Social Distortion - Hard Times and Nursery Rhymes

Artikel-Bild
VÖ: 14.01.2011
Bandinfo: Social Distortion
Genre: Punk Rock
Label: Epitaph Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Lange acht Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten Social Distortion Album "Sex, Love & Rock'n'Roll" vergangen und jetzt endlich legt der Gottvater des Punkrock, Mike Ness, ein weiteres Machwerk vor: "Hard Times & Nursery Rhymes".

Das Intro "Road Zombie" ist genau das, was der hungrige Social D. Fan nach langjährigem Warten braucht: Gitarrensolis und eingängige Melodien. Die nachfolgenden Songs werden zunehmend ruhiger und der eh schon immer vorhandene Hang zum Country bricht auf diesem Album vollends durch. Country an sich kann eine gute Sache sein, wenn der Country allerdings eher Dolly Parton-Anleihen nimmt und vor Sentimentalität trieft, wird's kitschig. Und genau das ist das Problem: Mike Ness ist sentimental, aber niemals kitschig. Social D.'s Songs handelten schon immer von gestrandeten Seelen und deren Hoffnung auf ein gutes Leben, Ness hat aber im Songwriting nie die Realität aus den Augen verloren. Auf "Hard Times ..." herrschen eher die Nursery Ryhmes vor und die passen in dieser Vehemenz nicht gut zu Social Distortion.

Hier liegt eine grundsolide Platte vor, die - wenn sie von jeder x-beliebigen Punkrockband aufgenommen wird - eine gute ist. Sie funktioniert, aber sie funktioniert eher für das ältere Zielpublikum. Hoffen wir für Mike Ness, dass sein Publikum mit ihm erwachsen geworden ist. Der Rest wird sich wohl weiterhin den Klassiker "White Light White Heat White Trash" reinziehen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Suzy (17.01.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE