Totalt Jävla Mörker - Totalt Jävla Mörker

Artikel-Bild
VÖ: 02.06.2006
Bandinfo: Totalt Jävla Mörker
Genre: Thrash Core
Label: Regain Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Na, das muss eine Gegend sein da im Norden Schwedens, sonst könnte ich mir dieses halbstündige Inferno nicht wirklich erklären. Auch lyrisch pflegt man die „scheiß drauf“ Linie und singt die insgesamt 15 Songs konsequenterweise gleich in der Muttersprache ein, was angesichts des Gebrülles der Herren Fredrik und Anders aber eher vernachlässigbar zu sein scheint. Musikalisch wird hier die Core Keule geschwungen, verfeinert durch angenehme Zwischenparts („Fader Vår“), auffällige Death, aber auch Blackeinflüsse – am treffendsten wohl mit einem bandeigenen Ausspruch definiert: Influences Life, death, war, oppression... Sounds Like War, chaos, hell...

Wer aber jetzt glaubt, hier das komplette, undefinierbare Chaos vorzufinden, dem gebe ich zu bedenken, dass die fünf Schweden ihre Chose doch einigermaßen nachvollziehbar, konsumierbar und sogar irgendwie strukturiert runter brettern. Jetzt großartig diverseste Songtitel hervorzuheben ist gar nicht mal so einfach, vielleicht der verhaltene Beginn von „Smärtgränsen“, die beiden 1-minütigen, alles vernichtenden Infernos „Människan Som Försöksdjur“ und „Norrland“, oder das sogar punkig angehauchte „Döden, En Lönsam Affär?“ Im Endeffekt ein herrlich unkommerzieller Release, der zwar nicht unbedingt mit was Neuem glänzt, aber doch gut vorgetragenen Crustig angehauchten Hardcore in Reinkultur bietet, und darüber hinaus auch noch die entsprechende Metal Attitüde mitbringt.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (05.06.2006)

WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE
WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE