Architects - The Here And Now

Artikel-Bild
VÖ: 21.01.2011
Bandinfo: Architects
Genre: Hardcore
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Bei mir im Player ist das dritte Album "The Here And Now" der britischen Core-Band ARCHITECTS gelandet. Was mir gleich beim ersten Song "Day In Day Out" auffällt, zieht sich durch das ganze Album. Es hat nicht mehr die Härte und Schnelligkeit wie der Vorgänger "Hollow Crown". Vom technischen Math/Deathcore weg hat man sich nun dem melodischeren Post-Hardcore zugewandt.

Diesmal gibt es wesentlich mehr cleanen Gesang und man geht viel gefühlvoller zur Sache, wie in den Balladen "An Open Letter To Myself" oder "Heartburn", die dem eingefleischten Core-Fan vermutlich zu weichgespült sind. Dieser Wandel ist ein zweischneidiges Schwert, denn ob die Fans diese eindeutig Richtung Metal-Mainstream gehende Veränderung so akzeptieren, ist eine andere Sache. Nicht ganz so hart gepolte Hörer werden ihn allerdings begrüßen.

Der dritte Song " Delete, Rewind" zählt dann wieder zu den härteren Nummern, die beim geneigten Hörer heftiges Kopfnicken erzeugen. Eins der besten Stücke auf dem Album ist für mich "Red Eyes", das vom Songwriting her am meisten überzeugt.

"The Here And Now" ist ein solide gemachtes Album, allerdings sticht es nicht aus der breiten Masse hervor. Produktionstechnisch ist es in Ordnung, leider vermisse ich Innovation und den Kick, der mich dazu bringt ein Album immer wieder hören zu wollen.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Chrissie (20.01.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE