E-Protool - I.K.U.H.

Artikel-Bild
VÖ: 28.11.2010
Bandinfo: E-Protool
Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste

Aus dem fernen deutschen Norden hat uns eine spannende EP einer jungen deutschen Band erreicht. E-PROTOOL frönen auf „I.K.U.H.“ hemmungslos dem schnellen, melodischen Death Metal neuerer amerikanischer Prägung und machen das richtig gut.
Gegründet wurde E-PROTOOL 2008 und besteht seit 2009 in der aktuellen Besetzung, wobei auch schon eine Live-EP („Straight to your Face“) aufgenommen wurde.

„I.K.U.H.“ besteht im Grunde aus vier Liedern, die alle ungefähr in die BLACK DAHLIA MURDER-Kerbe aus „Unhallowed“-Zeiten schlagen: schneller Death Metal mit melodischen Einschlägen und abwechselnden Kreisch- und Grunz-Parts.

Der erste Track „Behind a Mask“ ist abwechslungsreich mit Thrash-Anleihen, „Dark Bride“ ist aus einprägsamen melodischen Riffs gebaut und ist auch das stärkste Stück auf dem Album. Nach dem ebenfalls guten „Disclosure“ kommt ein kurzes Zwischenstück/Intro, das zwar relativ unmotiviert daherkommt, aber sich schon mal als Favorit auf „Songname des Jahres 2011“ positioniert („I Wake up in the Morning and eat a Boulette at the Bouletten and Porreesuppenday“). Nach „Bleeding Signs“ kommt dann das Outro „Don“, das die CD mit gottlob nur kurzem Beatboxing und Hiphop beschließt.

Alle vier Metal-Songs auf „I.K.U.H.“ sind qualitativ und songschreiberisch ziemlich hochwertig, E-PROTOOL sind in dieser Form ein Versprechen für die Zukunft. Mit ein bisschen mehr Professionalität (keine Hiphop-Outros mehr, Jungs! Die sind zwar für erste Demos ganz lustig, haben aber auf einer professionellen Scheibe so nichts verloren), kann es durchaus sein, dass wir noch mehr von den Herren hören werden.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Luka (29.01.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE