Visions Of Atlantis - Delta

Artikel-Bild
VÖ: 25.02.2011
Bandinfo: VISIONS OF ATLANTIS
Genre: Symphonic Metal
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Eine Institution des österreichischen Melodic Metals meldet sich zurück: VISIONS OF ATLANTIS sind wieder da. Sie haben mit dem Comeback-Album "Delta" ein feines Stück symphonischen Stahls geschmiedet. Ich denke, dass die Band gerade mit diesem Album vielleicht ein wenig für Furore am Melodic Metal Sektor sorgen könnte, denn vom Sound, über die Kompositionen bis hin zum deutlich hörbar besser gewordenen Sänger Mario Plank, stimmt hier einfach alles.

Auch die neue Sängerin Maxi Nil hat sich perfekt ins Bandgefüge integriert. Sie ist mit ihrer, mit sehr hohem Wiedererkennungswert gesegneten Stimme der perfekte Gegenpart zum aggressiven männlichen Gesang. Natürlich sind Ähnlichkeiten zu Bands wie NIGHTWISH oder anderen Szenegrößen auszumachen, dennoch steht die Band auf eigenen Füssen. Sie sind einfach ein wenig geradliniger, voller Emotionen und auch etwas poppiger. Dennoch versuchen sie gekonnt die Insel der ewigen Vergleiche mit den Finnen zu umschiffen.

Man muss V.O.A bescheinigen, dass ihnen die Gratwanderung zwischen Bombast, wunderschönen Melodiebögen und ein wenig Kitsch recht gut gelungen ist. Speedige Granaten wie „New Dawn“ kommen ungemein präzise aus den Boxen und mit „Gravitate Towards Fatality“, sowie „Elegy Of Existence“ haben sie gleich zwei herausragende, sehr bombastische und mit typischen V.O.A Trademarks ausgestattete Songs am Start.

Andere Track herauszuheben erweist sich als schwierig, da alle Songs mit Einfallsreichtum überzeugen und die technische Seite von V.O.A unmissverständlich auf den Punkt bringen. Dazu malen das punktgenaue, virtuose Gitarrenspiel von Werner Fiedler, die facettenreiche Rhythmusarbeit und die filmreifen opulenten Orchesterparts stimmige akustische Bilder, die voller Romantik und Leidenschaft sind. Nach den personellen Umschichtungen der letzten Jahre ist es natürlich sehr schön zu sehen, dass einer der Fixsterne am österreichischen Metal-Firmament nun wieder zu alter Stärke zurückgefunden zu haben scheint und mit "Delta" auch ein feines Album im Gepäck hat, das alte wie neue Fans gleichermaßen begeistern sollte.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: manfred (20.02.2011)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE