VOLKSMETAL - Volksmetal

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2011
Bandinfo: VOLKSMETAL
Genre: Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Heiliger Bim Bam! Was soll man zu dieser Musik sagen? Die Band präsentiert eine fast neue musikalische Richtung, eine Mischung aus fetten Gitarrenriffs, Volksmusik, Ziehharmonikaklängen und bayrischen Texten. Was ja nix außergewöhnliches ist, aber die Jungs machen ihre Sache wirklich ganz anständig. Ehrlich gesagt konnte ich am Anfang relativ wenig mit dieser Musik anfangen, aber nach einigen Durchläufen findet man durchaus Gefallen an diesen sechs sehr eigenwilligen Songs.

Die witzigen, ab und zu sehr schlüpfrigen Texte, die ein wenig abartige Musik, ein Sänger der bei jeder Lederhosencombo gute Figur machen würde, aber irgendwie optimal zum Rest passt. Auf keinen Fall sollte man Songs wie „Der Deifl is a Oachkatzerl“, bei dem der Verlust eines Schmuddelheftchens besungen wird, ernst nehmen. Auch die klapprigen Models auf dem Laufsteg werden in „Brutaler Modelwahn“ besungen und einige bekannte Damen bekommen hier ihr Fett ab. Mit fetten Thrash Riffs wird der Song „Bayer" eingeleitet, und jetzt wissen wir, dass jeder qualitätsbewusste Bayer zum Frühstück eine zünftige Halbe Weißbier und eine Breze braucht und das in anderen Ländern das Bier für den Arsch ist.

Aber ich sehe schon die Schlagzeilen in den deutschen Gazetten vor mir! Himmel Aorsch und Zwirn, Deutschland sucht den neuen Volksmetal Star und hier ist er. Bayrische Band legt Musikantenstadl in Schutt und Asche. Bekannte deutsche Schlagergröße begrüßte beim Grand Prix der Volksmusik die Fans mit dem Heavy Metal Gruß und war mit VOLKSMETAL Shirt bewaffnet. Beim Oktoberfest singen viele besoffene Japaner die neue bayrische Metalhymne „Bayer" mit und flippen total aus. So ähnlich könnten die Newsmeldungen aussehen. Und schuld daran ist eine bayrische Combo, die einfach anders ist und deshalb für viele interessant sein dürfte und das vor allem im exzessiven Rauschzustand. Vorsicht! Diese CD ist ein unbarmherziger Angriff auf die Lachmuskulatur und somit kann die New Wave of German Volks Musik beginnen.

Hört mal rein und entscheidet selbst. Als Bewertung gebe ich mal fünf Oarchkatzerlschwoaferl oder fünf Halbe Weißbier. PROST! Sehr unterhaltsam und ich denke, dass man hier auch eine Zielgruppe anspricht, die mit Metal sonst nix am Hut hat. Sehr schräg und schon wieder kultig. A wuide Gschicht.



Ohne Bewertung
Autor: manfred (14.02.2011)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE