Simeon Soul Charger - Meet Me In The Afterlife

Artikel-Bild
VÖ: 04.03.2011
Bandinfo: Simeon Soul Charger
Genre: Psychedelic Rock
Label: Gentle Art Of Music/Soulfood Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach zwei EPs legen SIMEON SOUL CHARGER aus Ohio mit „Meet Me In The Afterlife” nun also ihren ersten Longplayer vor, und der hat es wirklich in sich. Die Band kann mit einem authentischen Retro-Sound überzeugen, der eine gekonnte Mixtur aus Prog, Psychedelic und Folk beinhaltet, und bei dem man trotz der zahlreich vorhandenen Zitate nie das Gefühl hat, es handle sich hierbei lediglich um eine simple Kopie.

Der Platte mangelt es weder an Abwechslung noch an wirklich großen Momenten, so ist “And He Skinned Them Booth” ein progressives Glam-Rock Opus, das anfangs gar ein wenig an die alten SPARKS erinnert“, „Please“ und „Into the Afterlife“ können schon beinahe als reine Country/Folk Nummern durchgehen, und „Europa`s Garden“ sowie „Swallowing Mouth“ klingen ein wenig wie wirr gespenstische Psychedelic-Alpträume aus den tiefsten 60ern. Dazwischen wird auch gerne mal ein seltsames Instrumental eingestreut („Tooth”), und mit „God Lends a Hand“ ist sogar ein überdrehter kleiner Hit vertreten, dessen Ohrwurmqualitäten keineswegs zu verachten sind.

SIMEON SOUL CHARGER sind deutlich kreativer und vielseitiger als die meisten Retro-Bands, weshalb man „Meet Me In The Afterlife” guten Gewissens weiterempfehlen kann. Vielleicht braucht es ein wenig Geduld, ehe man mit der Platte so richtig warm wird, aber die investierte Zeit macht sich am Ende garantiert bezahlt.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (10.03.2011)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE