Aeternus - HeXaeon

Artikel-Bild
VÖ: 24.03.2006
Bandinfo: Aeternus
Genre: Dark Metal
Label: Dark Essence Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Dark Metal spielen sie, so der Hinweis im Album Booklet, nicht mehr und nicht weniger, es sei „dunkle Kunst“. OK, das lass ich so mal stehen, logisch das da blackmetallische Einflüsse ebenso ihren Weg auf die CD fanden (in „The Darkest Of Minds“ z.B.), wie Death Ingridenzien (hauptsächlich am Gesang von Hauptsongwriter Ares spürbar).

Das norwegische Quartett versteht es relativ gut, durch diverse Auflockerungen für die dringend nötige Abwechslung zu sorgen. Sei es, dass man im Opener ein paar orientalische Instrumentalklänge einbaut, sich im darauf folgenden „Godhead Charlatan“ bewusst reduziert und groovend die Kante gibt, oder mit dem Titelsong einen Dunkelhit a priori am Start hat. Dieser glänzt durch eine herrlich beklemmende Atmosphäre, einem Grundriff ohne Fehl und Tadel, sowie dem immer wieder kehrenden, sich im Zentralhirn festfressenden, Tiefergelegten Akustikmanifest.

Mit knappen 33 Minuten zwar nicht unbedingt opulent ausgefallen, ebenso wenig als brutales Album zu klassifizieren, macht aber die stilistische Breite von „HeXaeon“ und das überaus durchdacht wirkende Songwriting in den insgesamt neun Stücken, doch ein absolut hörenswertes Album, welches nicht nur DunkelfanatikerInnen sich einverleiben sollten.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Reini (02.05.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE