Dodheimsgard - 666 International

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2011
Bandinfo: Dodheimsgard
Genre: Industrial
Label: Peaceville Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ich bin nicht wirklich ein Fan von Re-Releases und kaufe sie mir auch meistens nicht, da meiner Meinung nach der Flair, vor allem im Black Metal, verloren geht. Oft dient dieses Neuerscheinen der Alben nur zur Geldmache. Wozu das neue und ach so schicke Teil kaufen, wenn es noch das Original gibt? So geschehen mit '666 International' der Norweger DODHEIMSGARD. Die Aufmachung der gesamten CD ist nicht wirklich überarbeitet worden und trotzdem macht sie damals, 1997, wie heute einen super Industrial Eindruck. Ob das recht minimalistische und doch schicke Cover wirklich die Musik gut widerspiegelt sei dahin gestellt.

Natürlich muss ich vorweg nehmen, dass natürlich jeder seine eigene Meinung zu einer CD hat und dass viele dieses Album als Industrial-Meisterwerk betrachten und es auch als Klassiker angesehen wird. Doch in meinen Ohren ist '666 International' von der ersten bis zur letzten langweiligen Minuten ein komplettes Desaster. Von Anfang an wartet man vergebens darauf, dass endlich einmal der Metal losgeht. Es gibt in der gesamten Spielzeit gerade einmal 4-5 wirkliche Momente in denen die Gitarren mal wirklich erwachen und wenigstens etwas Härte zeigen. Der Industrial Part nimmt hier die Überhand und verwandelt DODHEIMSGARD in ein extrem fehlgeschlagenes Experiment und drängt den Metal in die Bedeutungslosigkeit. Diverse Klaviereinspielungen sollen dem ganzen wohl einen klassischen Hauch verleihen, was allerdings auch nicht wirklich glatt läuft. Klar, das Klavier ist nicht schlecht gespielt. Sinn macht es im ganzen Kontext natürlich auch. Doch dadurch wird auch mein Eindruck bestätigt, dass diese Scheibe so gut wie gar nichts mit Metal oder gar Black Metal zu tun hat. Man versucht wirklich sich auf die Musik zu konzentrieren, um vielleicht ansatzweise zu verstehen, was Kerle aus Norwegen damit bezwecken wollten. Nur leider verfällt man nach ein paar Minuten wieder in einen Halbschlaf, aus dem man so schnell nicht mehr erwacht.

Gott, war ich froh, als ich endlich die CD aus meinem Player schmeißen konnte um sie auf ewig in meinem Regal vergammeln zu lassen. Diese Musik nervt einfach. Es tut jemandem wie mir im Herzen weh, wenn eine Band mal versucht etwas Neues auszuprobieren und daran kläglich scheitert und sogar ihren alten Stil auf ein Minimum reduziert. Um '666 International' als Industrial Metal Album zu bezeichnen, bräuchte man wenigstens ein paar Lieder, in denen die Gitarren im Vordergrund sind. Doch so ist und bleibt dieses Album ein Bastard. Und zwar ein sehr hässlicher…



Bewertung: 1.0 / 5.0
Autor: Oliver Wilde (18.05.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE