Origin - Entity

Artikel-Bild
VÖ: 10.06.2011
Bandinfo: ORIGIN
Genre: Death Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

ORIGIN werden von szenekundigen Metalheads häufig genannt, wenn es darum geht, technisch anspruchsvollen und extrem brutalen Death Metal zu definieren. In Wahrheit sind ORIGIN so etwas wie der nach Verwesung riechende, Fleisch gewordene Universalmixer des extremen Metals. Hier wird zusammengeworfen was gut ist - egal ob Grind Attacken, groovige Death Metal Parts oder Thrash Metal Riffs. Genommen wird, was reinpasst. "Entity" ist in seiner Gesamtheit mit einem tosenden Sturm zu vergleichen. Ab und an sieht man auf die sich biegenden und windenden Äste und ist besorgt ob der Windstärke. Der Sturm schickt uns keine gleichmäßigen Böen, sondern stürmt mal länger (wie bei "Expulsion Fury") oder mal nur in kurzen Schüben (z.B. bei "Swarm"). Ja, manchesmal gönnt er uns sogar eine kleine Ruhepause (z.B. "The Descent"), nur um einem danach wieder um die Ohren zu pfeifen. Doch auch wenn diese Laune der Natur per se variabel agiert und eine beeindruckende Kraft an den Tag legt, so kann sie in ihren Einzelteilen selten überraschen.

Die Ankunft des Sturmes namens ORIGIN schlägt genau in diese Kerbe: Technisch ist das atemberaubend und unglaublich gut. Die Zielgruppe wird mit einem Songmaterial bedient, das nicht nur brutales Chaos, sondern auch einen roten Faden offenbart. Das Problem dabei: Man bekommt ZU genau das, was man erwartet. Vieles auf "Entity" klingt etwas zu steril und glattgebügelt. Aus diesem Grund tut man sich mit einer objektiven Bewertung dieser Veröffentlichung einigermaßen schwer. Demnach erfolgt eine Bewertung für zwei unterschiedliche Zielgruppen innerhalb des extremen Metals:

Zielgruppe A: Ihr dürstet nach intelligentem, technisch unglaublich hochwertigem Death Metal? Ihr liebt die Devise "schneller, technischer, härter = besser" und könnt ohne Höchstleistungen bezüglich des Highspeed Drummings nicht sein? Gratuliere, dann greift zu und ihr werdet begeistert sein.

Zielgruppe B: Ihr liebt euren Death Metal blutig, kantig und/oder eingängig? Der Song an sich ist euch wichtiger als die pure Brutalität? Dann empfehle ich euch, die Hände von "Entity" zu lassen.
Entscheidet selbst, zu welcher Kategorie ihr euch zählt!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: El Greco (02.06.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE