Synasthasia - Instructed By The Devil

Artikel-Bild
VÖ: 23.04.2010
Bandinfo: Synasthasia
Genre: Thrash Metal
Label: Sound Guerilla
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Gar nicht mal schlecht, meine Herren, gar nicht mal schlecht! Gut, das vorliegende Debütscheibchen der Deutschen von SYNASTHASIA hat auch immerhin stolze zehn Jahre Vorlaufzeit auf dem Buckel (womit man ja schon fast der chinesischen Demokratie Konkurrenz machen könnte!), wurde die Band doch bereits 1999 gegründet. Nun ist es aber doch soweit, und die Jungs hauen mit "Instructed By The Devil" ihre erste Langrille raus. Und wie bereits eingangs gesagt ist diese "gar nicht mal schlecht".

Klar, das Rad erfinden auch SYNASTHASIA nicht neu, aber dafür zelebrieren sie ihren bunten Metal-Mix aus Thrash-, Power- und auch Metalcore-Anleihen mit fühlbarer Spielfreude, und die typischen Genretrademarks sind alle vorhanden: Teils gegrowlte Vocals, konterpunktiert durch hochmelodische, cleane Chöre ohne viel Vibrato im Gesang (die mich vom Stimmcharakter teilweise auch an die schönen Harmonien von VANISHING POINT erinnern, man gönne sich hier etwa das gelungene "We Create...", das als Intro zum folgenden "... Our Fate" dient, welches dann als amtlicher Stampfer mit Göteborg-Schlagseite daherkommt), dazwischen gibt's mal knackiges Riffing, mal melodische Licks, und mit "In Beer We Trust" auch einen humoristischen Rausschmeißer; kurzum, ein durchaus treffsicheres Allroundprogramm, das die Jungs hier fahren!

Aber es bleibt halt leider auch das Problem, mit dem viele junge Bands zu kämpfen haben, und das in den unterschiedlichsten Genres: Denn auch wenn das handwerkliche Element bei SYNASTHASIA durchaus absolut in Ordnung geht, die Songs gefällig und das Konzept kompakt ist - es fehlt dann halt doch ein wenig an der Individualität und an der charakterlichen Kontur; vermeint man doch, die Songs auf "Instructed By The Devil" in der Form auch schon desöfteren von vielen anderen Bands gehört zu haben.

Das soll natürlich die Leistung der Truppe keineswegs schmälern, denn "Infected By The Devil" ist ein wirklich feines Album geworden, das Genrefans definitiv ansprechen sollte - und man kann auf dem Markt sicher weniger kurzweiliges Material finden.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (05.06.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE