Kauan - Kuu..

Artikel-Bild
VÖ: 26.06.2011
Bandinfo: Kauan
Genre: (stilübergreifend)
Label: Avantgarde Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wer KAUAN kennt, weiß, dass man sie nicht so leicht in eine Schublade stecken kann. Deswegen auch der Begriff "stilübergreifend", wir bewegen uns hier zwar hauptsächlich im sehr ambienten Bereich, beeinflusst von Neofolk und Neoklassik, jedoch auch mit ein paar Anleihen aus Doom Metal und Post-Rock. Nennen wir es einfach "Kauan". So heißt nämlich auch das erste Full-Length Album der finnischen Melancholic Folk-Rocker TENHI, von denen sich KAUAN nicht unwesentlich beeinflussen haben lassen.

Ganz ohne harte Gitarren, größtenteils nur von Violine und Piano geleitet, entführen KAUAN auf ihrem neuen Album "Kuu.." in eine ganz eigene Welt. Der Grundton ist stets melancholisch, die Lyrics verstehe ich zwar nicht, aber von der allgemeinen Atmosphäre befinden wir uns in einer einsamen Landschaft irgendwann im Herbst oder Winter. Die Atmosphäre wird dabei von Song zu Song dichter, bis sie in "Ikuinen junan kulku" ihren Höhepunkt erreicht. Angefangen mit einigen Samples setzt sofort eine unglaublich traurige Violinen-Melodie, begleitet von einem verzweifelten Gesang von Anton Belov, ein. Dabei ist alles so minimalistisch gehalten wie möglich, kein einziger Ton zu viel oder zu wenig ist vorzufinden und genau das macht den Song zu dem, was er ist: Eine musikalische Reise durch eine verschneite Winterlandschaft, und spätestens bei den Synthesizer-Melodien muss auch der letzte in diese Welt mitgerissen worden sein. Gitarren werden nur sehr sporadisch eingesetzt, doch passen diese einfach perfekt hinein. Einziges Manko an dem Album ist die Langatmigkeit, teilweise wirken die Songs etwas künstlich in die Länge gezogen, viele Melodien wiederholen sich zum Teil doch relativ oft.

Wer jedoch auf Melancholie und Atmosphäre steht, kann mit KAUAN nichts falsch machen, selbst nach über 50 Durchläufen entdeckt man in den minimalistischen Kompositionen immer noch neue Sphären der Welt, die KAUAN mit diesem Album erschaffen hat. Man muss sich nur von klassischen Songstrukturen lösen, Strophe oder Refrain wird man hier vergeblich suchen. Gebt dem Album viel Zeit, denn die braucht es, um sich voll entfalten zu können, ihr werdet es aber nicht bereuen, diese Zeit aufgewendet zu haben!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Christoph Murhammer (25.07.2011)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrammstein kommen nach Wien
ANZEIGE