Conan's First Date - Jailbreak

Artikel-Bild
VÖ: 00.05.2011
Bandinfo: Conan's First Date
Genre: Death´n´Roll
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass die ungarische Combo mit dem komisch anmutenden Bandnamen CONAN'S FIRST DATE die europäische Bühne mit einer Verschmelzung von zwei EPs zu einem längeren Silberling enterten. Seit "Effigies" hat sich im Hause der Ungaren aber nicht allzu viel getan, denn Mitte 2011 stehen die Jungs schon wieder mit einer weiteren EP parat. "Jailbreak" nennt sich das gute Stück und vereint vier Titel, die erneut zwischen thrashigem Metal und 'tödlichem Roll' hin und her switchen.

Während der Titeltrack noch episch-scharf und mitunter auch melodisch daher kommt, ist "Fury (Of The Wild)" ein bestialisches Stück Metal, das mit aggressiven Growls und einer mächtigen Doublebass ausgestattet ist. Auch das kurze "Rakoczi" schlägt in diese Kerbe, während das abschließende "Deceptive Materials" ebenfalls die Thrash-Keule auspackt, alles in allem aber filigraner und eingängiger wirkt als die beiden zuvor gehörten Songs.

Gegenüber dem 2010er Output "Effigies" hat sich trotz der saftigen Produktion und dem zweifellos vorhandenen Thrash'n'Roll-Talent von CONAN'S FIRST DATE leider aber nicht viel verändert. Die Songs klingen immer noch relativ austauschbar und vier kurze Songs sind sogar für heutige Musikverhältnisse etwas zu wenig. Da bedarf es im östlichen Ungarn doch noch einiges an Verbesserung!



Ohne Bewertung
Autor: mat (26.06.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE