Evoken - Quietus

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2011
Bandinfo: EVOKEN
Genre: Doom Metal
Label: Peaceville Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Tja, während bei uns täglich irgendwelche austauschbaren Death und Melo Death Promos reinprasseln, bei denen ich mir nicht vorstellen kann, dass die hier noch überhaupt einer sehen kann, werden viele der kleineren Genres fast gar nicht vertreten. Funeral Doom z.B. findet man ziemlich selten und wenn, dann nur die bekannten Bands wie z.B. EVOKEN bei denen mir das Re-Release des Albums ''Quietus'' vorliegt.

Ich muss zugeben, dass mich EVOKEN noch nie gereizt haben und ich mich immer noch frage, warum genau sie wie z.B. DOOM:VS einen so hohen Bekanntheitsgrad erlangt haben und eindeutig stärkere Bands im Untergrund nur auf ihre ''Erweckung'' warten. Was einen hier auf der CD erwartet ist Funeral Doom in Reinform, welcher somit zwar nicht schlecht für diverse dunkle Nächte, allerdings auch nicht gerade gut verdaulich für den Einsteiger ist. Zum einen muss man der Band lassen, dass sie konsequent die Monotonie über alle Songs aufrecht hält. Keine eingeschobenen Parts, keine allzu häufigen Riffwechsel. Der Gesang ist gewohnt tief und die Themen treffen genau meinen Nerv. Vielleicht ist es genau diese Monotonie, die die Meisten an EVOKEN fasziniert. Teilweise verfiel auch ich in Gedanken obwohl ich die Musik nicht als wirklich reizvoll empfand.

''Quietus'' ist wahrlich kein einfaches Werk. Selbst jemand wie ich, der fast den ganzen Winter über nur dem langsamen Genre lauscht, hat das Album mehrere Anläufe gebraucht, um mir zu gefallen. Dennoch ist es wahrlich kein Meisterwerk und wäre auf keinen Fall auf der Liste mit den Alben, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Oliver Wilde (20.08.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Temple Balls
ANZEIGE