Elias Viljanen - Taking The Lead

Artikel-Bild
VÖ: 19.08.2011
Bandinfo: Elias Viljanen
Genre: Instrumental / Shred / Fusion
Label: Lion Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Also der liebe Herr ELIAS VILJANEN ist ja nun kein unbekannter in der Metal-Szene, ist er doch seit dem Ausstieg von Jani Liimatainen im Jahre 2007 Gitarrist bei keiner geringeren Truppe als den finnischen Melodic Metal-Göttern von SONATA ARCTICA. Mit "Taking The Lead" legt er nun sein Solo-Debüt aus dem Jahre 2002 wieder neu bei Lion Music auf; Grund genug für Stormbringer, sich das Teil nochmal etwas genauer anzusehen!

Nunja, dass der gute Mann sein Handwerk beherrscht, dürfte ob seiner Tätigkeit als Axeman bei SONATA ARCTICA relativ unbestritten sein; aber natürlich sind technische Finesse und handwerkliches Geschick nicht alles, vor allem dann nicht, wenn man seine eigenen Songs schreibt, und diese noch dazu ausschließlich Instrumentals sind. Hier trennt sich nämlich dann gewöhnlich die Spreu vom Weizen, denn nicht jeder ist ein Kompositions-Genie wie VICTOR SMOLSKI, der es wie kaum ein Zweiter schafft, klassische Elemente, Orchester in Vollbesetzung und geradlinigen Rock und Heavy Metal miteinander zu fusionieren. Doch - und das muss man ELIAS VILJANEN absolut zu Gute halten - mit "Taking The Lead" lieferte der Shred-Meister bereits 2002 ein durchaus ansehnliches Produkt!

Klar werden hier vor allem pfeilschnelles Spiel, Tappings und Geshreddere auf langen Strecken groß geschrieben, aber dennoch vergisst ELIAS VILJANEN nie auf die absolut notwendigen puren melodischen Momente, die solche Instrumentals dann erst wirklich interessant machen (gell, Herr MALMSTEEN?). Und so gibt es neben rockigen Songs (beispielsweise der knackige Titeltrack) und typischen Power Metal Krachern (man führe sich hier etwa "Northern Breeze" mit deutlicher STRATOVARIUS-Schlagseite zu Gemüte) mit Tracks wie "I Go Solo" oder "Beyond Twilight" auch ruhigere Augenblicke auf "Taking The Lead" zu genießen.

Überraschend abwechslungsreich und eigentlich ziemlich kurzweilig - so lässt sich "Taking The Lead" woll am einfachsten zusammenfassen. Klar, das Scheibchen ist natürlich nur was für Freunde der feinen Axtkunst; wer also für ausufernde Instrumentals noch nie etwas übrig hatte, der wird wohl auch mit diesem Re-Release von ELIAS VILJANEN nicht glücklich. Interessierte sollten aber definitiv mal reinhören, denn schlecht ist der gute Mann wahrhaftig nicht, und das vorliegende Album beinhaltet genügend interessante Momente, um einen Kauf definitiv zu rechtfertigen!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (23.08.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE