Saltatio Mortis - Sturm aufs Paradies

Artikel-Bild
VÖ: 02.09.2011
Bandinfo: SALTATIO MORTIS
Genre: Mittelalter Rock
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Mittelalter Rock ist immer noch schwer im Trend und so sind auch SALTATIO MORTIS mit ihrem sechsten Album "Sturm aufs Paradies" wieder gut mit dabei. Die deutsche Band wartet auch diesmal mit tiefsinnigen Lyrics rund um die Themen Liebe, Tod und Religion auf. Musikalisch sind sie nach wie vor melodiös/melancholisch/rockig, mit der ganz eigenen Note durch altertümliche wie Instrumente Schalmei, Drehleier und Dudelsack, die sich perfekt mit E-Gitarre & Co. ergänzen.

Die Songs sind eingängig, dramatisch und vom Aufbau her auf den Punkt gebracht. Sänger Alea hat seine markante Stimme verbessert und man kann nicht umhin, immer wieder mal mitzusingen. Dieses Phänomen kann direkt beim ersten Lied "Habgier Und Tod" feststellt werden, das rockt nämlich gleich gut los.

Das zweite Stück "Hochzeitstanz" kennt man vielleicht schon vom Video her und es ist ein gutes Beispiel dafür, auf welche Art und Weise sich "SALTATIO MORTIS" in diesem Album mit Themen auseinandersetzen, die es wohl gibt, seit die Menschheit besteht und die nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Anspieltipp in dieser Hinsicht ist auch "Gott Würfelt Nicht", ein Lied das sehr nachdenklich stimmt. Langweilig wird es einem nicht, wenn man diese Scheibe hört, aber nicht nur so nebenbei.

Wie schon bei den Vorgängeralben hat man auch für "Sturm aufs Paradies" mit Produzent Thomas Heimann-Trosien zusammengearbeitet und so dröhnt einem ein wirklich fetter, gut arrangierter Sound entgegen.

Fazit: Empfehlenswert für Fans der mittelalterlichen Bardenklänge im Stil von IN EXTREMO oder SCHANDMAUL.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Chrissie (29.08.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE