Anathema - Falling Deeper

Artikel-Bild
VÖ: 09.09.2011
Bandinfo: ANATHEMA
Genre: Rock
Label: KScope
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Bereits 2008 haben ANATHEMA mit „Hindsight“ eine Platte aufgenommen, auf der ausschließlich Neuinterpretationen von einigen ihrer älteren Songs zu finden waren. Und scheinbar hat die Band gefallen am recyceln der eigenen Vergangenheit gefunden, denn auch „Falling Deeper“ enthält keineswegs neues Material. Diesmal hat man sich nur ausgesuchten Nummern der ersten beiden Alben („Serenades“, „The Silent Enigma“), sowie Stücken von den EPs „Crestfallen“ und „Pentecost III“ gewidmet, die allesamt dem aktuellen Sound der Gruppe angepasst wurden.

Die Platte wurde zwar ursprünglich als Orchesteralbum angekündigt, aber im Prinzip unterscheidet sie sich nur minimal vom rein akustischen „Hindsight“ Output. Die Songs wurden allerdings nicht nur durchwegs auf das Wesentliche reduziert, sondern dann zumeist auch noch drastisch gekürzt. Bei „Everwake“ darf erneut Anneke van Giersbergen (Ex-THE GATHERING) mitsingen, die ja auch bereites ein ganzes Album („In Parallel“) zusammen mit ANATHEMA Sänger Danny Cavanagh aufgenommen hat. Ansonsten bleibt die Platte beinahe durchgehend Instrumental, und erst beim abschließend dramatischen „Sunset Of Age“ macht sich das Orchester so richtig bemerkbar, das sich bis dahin doch eher zurückhaltend präsentiert hat.

„Falling Deeper“ ist keine spektakuläre Scheibe, aber sie lädt den Hörer zum Träumen ein und lässt ihn zusehends Zeit und Raum vergessen. ANATHEMA haben es erneut geschafft von ihren alten Nummern nur ein fragiles Gerüst übrig zu lassen, das am Ende gerade aufgrund seiner puren Schönheit zu überzeugen versteht.



Ohne Bewertung
Autor: bender (30.10.2011)

WERBUNG: Rock Shock Theater
ANZEIGE
WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE