Korn - The Path Of Totality

Artikel-Bild
VÖ: 02.12.2011
Bandinfo: KORN
Genre: Electro
Label: Roadrunner Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach einer längeren Phase des Herumexperimentierens haben sich KORN letztes Jahr mit „Korn III: Remember Who You Are“ wieder ihrer Wurzeln besonnen, aber scheinbar hat ihnen das Ergebnis dann doch nicht so wirklich gut gefallen, weshalb sie nun erst recht wieder versuchen neue Wege zu beschreiten. Und da „Dubstep“ gerade überaus angesagt ist und sich diese Musikrichtung langsam aber sicher zum ersten Hype des neuen Jahrzehnts entwickelt, meint Jonathan Davis nun gerade hier die Zukunft des Metalls entdeckt zu haben.

Damit auch alles seine Berechtigung hat wurde „The Path Of Totality“ gleich mit acht namhaften Dubstep-Produzenten wie z.B. SKRILLEX, NOISIA oder DOWNLINK aufgenommen, die nun also gemeinsam für den neuen Sound der Zukunft sorgen sollen. Diese Nachricht wurde von Musikliebhabern in aller Welt schon im Vorfeld dieser Veröffentlichung so gut aufgenommen, dass sich die Platte bereits jetzt mit „Lulu“ von LOU REED und METALLICA um den Titel der meistgehassten Scheibe des Jahres streiten darf.

Dabei ist „The Path Of Totality“ weder die zu erwartende Katastrophe noch die von der Band propagierte Innovationsgranate geworden, denn die Wahrheit liegt auch in diesem Falle mal wieder in der Mitte. Im Prinzip hat man hier elf ganz gewöhnliche KORN Nummern vor sich, die schon alleine aufgrund des Gesanges sofort als solche zu identifizieren sind, nur dass diesmal eben alles mit hektischen Dubstep-Sounds zugepflastert wurde. So mancher Song droht deshalb bisweilen im Chaos zu versinken („Burn The Obedient“, „Way Too Far“), aber die eingängigen Refrains können dann doch immer wieder für eine gewisse Ordnung im Soundbrei sorgen.

Gesamt gesehen wirkt die Scheibe auf alle Fälle irgendwie unnatürlich und konstruiert, da man stets das Gefühl hat die Band versuche mit allen Mitteln von einem gerade aktuellen Trend zu profitieren. Und schlussendlich hat „The Path Of Totality“ aufgrund der vielen beteiligten Produzenten auch eher den Charakter eines Remix-Albums, was den Zugang für viele Fans ebenfalls nicht unbedingt erleichtern dürfte.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: bender (25.11.2011)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE