Slayer - Still Reigning

Artikel-Bild
VÖ: 08.11.2004
Bandinfo: Slayer
Genre: (nicht klassifizierbar)
Label: American Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Am 11. Juli dieses Jahres wurde Musikgeschichte geschrieben. Der US Bundesstatt Maine, genauer gesagt das „Augusta Civic Center“ in Augusta war Ort des Geschehens. Slayer haben es tatsächlich gewagt, die audio-visuelle Umsetzung des wahrscheinlich besten Metal/Thrash Albums Ever festzuhalten. „Reigh in Blood“ heißt das unumstrittene Meisterwerk (und das wurde vor mittlerweile 18 Jahren veröffentlicht) , welches auf dieser DVD in exakter Reihenfolge wie auf Vinyl/CD, sowie in fast gleich langer Spielzeit runtergeholzt wird.

Ansagen? Kommunikation mit dem Publikum?
Scheiß drauf, diese Vier lassen Taten (sprich Ihre Musik) sprechen. Eine halbe Stunde reiht sich ein Juwel an den Nächsten (siehe Tracklist), Tom Araya kündigt genau einen (!!!!) Song an – „Postmortem“ - und das Grande Finale hat es wahrlich in sich. Die perfekte Umsetzung des Songs „Reign in Blood“. (Kunst)Blut, welches in Hunderten von Litern auf die Bühne regnet, eine Band, Ihre Instrumente (inkl. Schlagzeug!) in komplettes Rot getaucht, „Blutlachen“ wohin man schaut, KULT hat nur einen Namen, SLAYER!

Nach diesem 30minütigem Inferno wird Araya sogar ein wenig redselig, über und über von Blut besudelt hüstelt er ein „Thank you very fucking much, See you in hell“ ins Auditorium und verschwindet samt Gefolgschaft hinter die Bühne. Kerry Kings Kommentar (mittlerweile Backstage angelangt) „This was a fucking Rockshow!“ – Hell - of course und was für Eine. Wozu braucht man Doppel-DVDs, technische Gimmicks, versteckte Features und so einen Quatsch, wenn die Vier Verrückten in nicht mal einer Halben Stunde Alles und Jeden Niederprügeln. Essential, einzigartig, herausragend, nie wieder von irgendeiner Band dieses Planeten überbietbar, in Worten einfach nicht zu beschreiben, typisch SLAYER halt!

Natürlich gibt es auf „Still Reigning“ auch eine Draufgabe – 6 weitere Songs, sowie eine durchaus interessante „Slayer In Their Own Words“ (in English ohne Untertitel und so Zeux, also Ohren spitzen und zumindest fundierte Englischkenntnisse mitbringen), die sowohl auf die „alten“ Tage und deren Punkinfluences, als auch auf die Vorbereitung der Blutbesudelung eingeht. 5.1 Surround Sound und so technischen Schnickschnack, superbe Kameraführung usw. usf.

Diese Band ist mit normalen Maßstäben einfach nicht zu messen, und selbst wenn diese DVD keinen einzigen Bonus bieten würde, wäre sie trotzdem die Beste Live DVD on This Earth. That’s The Fucking Truth!

Buy Or Die! See You in Hell!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Reini (08.11.2004)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE