DIABULUS IN MUSICA - The Wanderer

Artikel-Bild
VÖ: 02.03.2012
Bandinfo: DIABULUS IN MUSICA
Genre: Symphonic Metal
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Bereits im Jahre 2010 haben die Spanier von DIABULUS IN MUSICA mit ihrem Debütalbum „Secrets“ auf sich aufmerksam gemacht. Das haben sie nicht zuletzt ihrem exzellenten Sound zu verdanken. Seinerzeit gab es noch etliche Vergleiche mit den Genrekönigen von EPICA, doch mit dem neuen Werk „The Wanderer“ beweisen die Spanier, dass sie sich selbst gefunden haben.

Nichtsdestotrotz hat die Band regen Kontakt zu ihren Genrefreunden von EPICA. Daraus resultierte eine Zusammenarbeit mit Mastermind Mark Jansen, der beim Song „Blazing A Trail“ Gastvocals beigesteuert hat. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich auch Adrián für einen sehr starken Screamer/Growler halte und dieser sich nicht hinter einer festen Größe wie Mark zu verstecken braucht.

Vom Sound her ist das Gewand noch ein stückweit düsterer geworden, was schon beim toll inszenierten Intro „A Journey’s End“ deutlich wird. Die Kompositionen sind allgemein viel mehr auf den Punkt gebracht und auch im Songwriting scheint eine Art Reifeprozess stattgefunden zu haben.
Besonders angetan hat es mir der enorm starke Opener „Ex Nihilo“, der direkt die ganze Bandbreite der Band aufzeigt. Von schnellen Doublebass-Passagen über ruhige atmosphärische Parts ist in dem Song wirklich alles enthalten. Die Orchestrierung wirkt ebenso an keiner Stelle überzogen, sondern trägt ihren Teil zum Ganzen bei.

Sängerin Zuberoa besticht erneut mit ihrer betörenden Stimme, die sowohl Operette als auch sanftere Klänge perfekt wiederzugeben weiß. Das Wechselspiel zwischen ihrer charismatischen Stimme und Adriáns brachialen Screams und Growls treibt einem die Gänsehaut auf.
Adrián darf auch einen kompletten Song sein Eigen nennen in Form von „Shadow Of The Throne“, wo er sein ganzes Spektrum an den Vocals ausspielen kann. Die gigantische düstere Atmosphäre überzeugt von vorn bis hinten. Extrem stark auch, wie der Chor in diesem Song eingebunden wurde.
„The Wanderer“ bringt einfach alles auf den Punkt und hält sich nicht mit unnötig in die Länge gezogenen Parts auf, die zum Einschlafen beitragen. Man konzentriert sich grundsätzlich darauf, das zu tun, was man am besten kann. Atmosphäre erzeugen und große Emotionen hervorbringen, was nicht zuletzt durch den starken Gesang von Zuberoa gelingt.

Auch wenn man sich auf dem gesamten Album im Bereich des düsteren Gothic Metals bewegt, wirkt das Album sehr frisch. Nach einigen Durchläufen gibt es immer noch einiges zu entdecken und Langeweile ist weit und breit nicht in Sicht.

Was bleibt am Ende zu sagen? Mit „The Wanderer“ ist den Spaniern ein großer Schritt zur Eigenständigkeit gelungen und man braucht sich nicht länger hinter anderen Größen aus dem Gothic-Bereich zu verstecken. Fans von XANDRIA oder EPICA werden voll auf ihre Kosten kommen und schnell feststellen, dass DIABULUS IN MUSICA mehr sind, als nur eine weitere Female Fronted Gothic Metal Band.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Sonata (23.02.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE