Acromonia - Human Downfall

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2012
Bandinfo: Acromonia
Genre: Melodic Death Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

ACROMONIA sind eine junge fünfköpfige Truppe aus Deutschland, die sich dem Melodic Death Metal verschrieben haben. Nun ist dieses Genre aber auch sehr beliebt, soll heißen, es tummeln sich schon Unmengen an Bands auf diesem Spielplatz und man muss wirklich gut sein, um aus der Menge herauszuragen. Aber ich lasse mich ja gerne überraschen und höre mir die fünf Songs mal einfach so an, setze mich hin und lasse die Musik auf mich einwirken.

"Human Downfall" hat nicht auf Anhieb gezündet, aber ich denke das liegt daran, dass sich das Machwerk noch etwas ungeschliffen anhört. Nach dem dritten Durchlauf, wenn man beim Hören mehr auf Details achtet, fällt die gekonnte Spielweise auf. Hier sind wirklich talentierte Jungs am Werk und ACROMONIA haben mit "Human Downfall" ein beachtliches Debüt abgeliefert.



"Paranoia", der erste Song auf der Scheibe wirkt noch relativ durchschnittlich, hört sich düster und druckvoll an. Beim zweiten Lied horcht man aber dann auf. Schneller Tempowechsel im Song, Keyboards die ein bisschen Bombast zaubern, Vocals, die man trotz Growlen noch versteht, kein sinnloses Gehacke sondern bei aller Härte noch melodiöses Zusammenspiel, das macht guten Melodic Death aus. Es ist allerdings auch eine Gratwanderung, aber ACROMONIA beherrschen sie schon recht gut.

Bei „Don’t Fear The Dead“ dem vierten Song, geht es melodisch zu und die Gitarrensoli sind jetzt zwar nicht Weltklasse, ragen aber schon über das normale Geklampfe hinaus.
Auch in Sachen Songwriting hat sich die Band Mühe gegeben, das hört man und freut sich darüber.

Der geneigte Hörer sollte sich das Teil wirklich zulegen und zu Gemüte führen, es kommt recht schnell der Wunsch auf, mehr von ACROMONIA zu hören, wenn sie denn so weiter machen.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Chrissie (27.03.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE