Impiety - Ravage and Conquer

Artikel-Bild
VÖ: 02.04.2012
Bandinfo: Impiety
Genre: Black / Thrash Metal
Label: Pulverised Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nachdem mich das letzte IMPIETY-Werk, welches hier eintraf, nicht wirklich begeisterte, kommt nun die ersehnte Erlösung in Form eines neuen Albums daher. Mit ''Ravage And Conquer'' wird vielleicht endlich mal wieder die, besonders in Asien und den USA beliebte, Black/Thrash/Death Metal Keule geschwungen und man artet nicht schon wieder in ein zweitklassiges Low-Tempo-Werk aus. Ob man sich das Teil überhaupt ohne Vorurteile anhören kann, lasse ich erst einmal im Raum stehen.

Schon das Cover des Gehörnten mit Thron, MG und Kreuz machte mir schon mal den Mund wässrig und ließ vermuten, dass es hier, IMPIETY-typisch wieder voll auf die Fresse gibt. Der erste Eindruck täuschte auch nicht und so kommt es, dass kreischende Gitarren wieder die Oberhand gewinnen und auch während des Gesangs nicht zum Mittel zum Zweck verkommen, sondern immer noch mit Technik dem Ganzen den nötigen Nachdruck verleihen, den die Leute bei IMPIETY leider zu oft sehr nötig haben. Trotz alledem wissen die Menschen hinter den Instrumenten genau, was sie zu tun haben und geizen auch nicht, ein wenig technischer zu werden. Ganz dem ''War Black Metal'' Genre zugeordnet, handelt es sich hier zwar immer noch um eine Mischung aus Thrash und Black Metal, doch das nicht auf eine traditionelle Weise wie z.B. DESASTER. Nein, hört man in die Musik rein, erwartet einen ein großes Durcheinander an Riffs und Parts, welches durch den chaotischen Drummer nicht gerade entflechtet wird, sondern den Genuss des Ganzen doch wieder ein wenig erschwert. Doch es ist von vornherein klar, dass dieses Zeug nicht für jeden gedacht ist und auch ich muss gestehen, dass live gespielt die Songs bestimmt super sind, ich aber die Musik nicht rund um die Uhr hören könnte.

Auf jeden Fall haben IMPIETY hier ein gut reinhauendes Album geschaffen, welches zwar nicht sehr leicht zu verdauen ist, da es doch sehr chaotisch daherkommt und mit dem bekannten Thrash/Black Metal nicht allzu viel gemein hat. Das ständige Gemoshe fühlt sich viel zu oft wie simpler Death Metal an, doch wer dem Werk eine Chance gibt, wird es entweder lieben, oder hassen.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Oliver Wilde (29.03.2012)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE