DARK NEW DAY - New Tradition

Artikel-Bild
VÖ: 06.04.2012
Bandinfo: DARK NEW DAY
Genre: Metal
Label: Goomba Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wer DARK NEW DAY nicht kennt, dem sei kurz erklärt: Es handelt sich bei der Truppe um eine Supergroup des amerikanischen Rock und Alternative Metal, die aus Mitgliedern von SEVENDUST, EVANESCENCE und STUCK MOJO besteht, die bereits 2004 gegründet wurde und nun mit "New Tradition" ihr zweites Album vorlegt.

Bei solch klingenden Namen kann man eigentlich nichts falsch machen, möchte man meinen, und genauso ist es auch: DARK NEW DAY lassen zu keiner Sekunde etwas anbrennen, präsentieren sich routiniert und ideenreich und liefern durchwegs gefälliges Rockmaterial mit deutlich amerikanischer Prägung. Positiv hervorzuheben ist der sehr rohe, treibende Sound und die ausreichend rotzigen Vocals von Corey Lowery, die gleich beim heftig losrumpelnden Opener "Fist From The Sky" klarstellen, in welche Richtung der Zug hier fährt.

Elemente von NICKELBACK hört man hier ebenso wie - no na - von SEVENDUST, und so bedienen DARK NEW DAY auf ihrem Zweitling mit Songs wie "Come Alive", dem kurzen und knackigen Titeltrack "New Tradition", oder dem im Refrain sogar schon ein wenig an IN FLAMES erinnernden "Sorry" ihre Klientel auf definitiv hohem Niveau.

Ein kleines Problemchen haben DARK NEW DAY allerdings, und das teilen sie sich meiner Meinung nach mit vielen der derzeit sehr populären US-Rockbands: Irgendwie klingen die nämlich alle ziemlich gleich, und das führt unweigerlich dazu, dass man vermeint, zahlreiche der Songs so schon mal gehört zu haben. Das tut der guten Unterhaltung zwar grundsätzlich keinen Abbruch, verwehrt der Band aber letztlich eine absolute Höchstnote. Dennoch finden Freunde des modernen Rock und Metal mit US-Prägung auf "New Tradition" mit Sicherheit eine Handvoll gut unterhaltender und kurzweiliger Tracks.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (13.04.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE