Ultravox - Brilliant

Artikel-Bild
VÖ: 25.05.2012
Bandinfo: Ultravox
Genre: Pop
Label: EMI Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach OMD und NEW ORDER hat sich mit ULTRAVOX nun also eine weitere wegweisende Synth-Pop Band beinahe in Originalbesetzung reformiert. Anstelle des ursprünglichen Vokalisten John Foxx ist diesmal wieder Midge Ure an Bord, der Sänger mit dem man in den frühen 80er Jahren die größten Erfolge feiern konnte. Seit dessen Ausstieg 1987 ist die Gruppe ja ziemlich in der Versenkung verschwunden, wenn man einmal von zwei kaum beachteten Studioalben in den 90ern absieht, die qualitativ allerdings nicht wirklich überzeugen konnten.

Nach einer erfolgreich absolvierten Comebacktour will man jetzt mit der aktuellen Scheibe „Brilliant“ also endgültig wieder an die guten alten Zeiten anknüpfen und die dramatisch markanten Keyboardklänge lassen von Anfang an sofort erkennen, welche Band hier zu Werke geht. Vom Sound her orientieren sich ULTRAVOX ganz klar an ihrer kommerziell bedeutendsten Phase, weshalb sie auch beinahe völlig auf die Verwendung moderner Stilelemente verzichten. Im Gegensatz zur Musik, die angenehm nostalgisch aber dennoch nie altbacken klingt, ist diesmal ausgerechnet der einst so charismatische Gesang von Midge Ure der Schwachpunkt. Seine Stimme klingt leider wirklich schon recht alt und kraftlos, was bei flotteren Stücken wie „Rise“ oder „Let It Lie“ noch einigermaßen kaschiert werden kann, aber bei den ruhigeren Nummern lässt sich dieses Manko dann ganz offensichtlich nicht mehr verbergen.

„Brilliant“ ist ein zwar ein durchaus solides Comebackalbum geworden, aber Begeisterungsstürme wird die Platte wohl keine auslösen können. Überhits wie „Vienna“ oder „Dancing With Tears In My Eyes“ sollte man natürlich auf keinen Fall erwarten, und von der Post-Punk Energie ihrer Anfangstage ist ja ohnehin schon lange nichts mehr übrig geblieben.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (29.05.2012)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE