Motorjesus - Deathrider

Artikel-Bild
VÖ: 21.04.2006
Bandinfo: MOTORJESUS
Genre: Heavy Rock
Label: Locomotive Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Jojo, MOTORJESUS klingt doch gleich salonfähiger als der Name THE SHITHEADZ, unter dem diese Kombo noch vor Jahren debütierte, und auch der dünne Sound ist mittlerweile einem erwachsenerem Vollröhrenröhren gewichen. Höramaramal.

Der Doktor diagnostiziert wunderbar treibende ANTHRAX-Kompositionen (wie zu "Sound of White Noise" Zeiten, wie weh wird mir ums Herz), mit dann und wann John Bush Reminiszenzen (Belladonna go home). Man merkt überhaupt nicht, dass hier jemand auf die grossen Killerbienen aus NYC steht, nein nein - und das sei jetzt durchaus positiv zu verzeichnen! Dazwischen siedeln sich aber auch zwei drei Halbballaden an, damit die Radiosender auch was spielen könnten. Könnten! Was haben wir gelacht! Und wenn der Zeugler noch ein wenig mehr Action in sein zwar konstantes aber lauwarmes Spiel einbringen würde, könnte man ja sogar von einer wirklich guten Veröffentlichung sprechen. Nun, es soll Leute geben die gesteigerten Wert auf diesen Schlagzeugstil legen, ("hör dir den AC/DC Schlagzeuger an, immer total laid back, die Snare auf den letzten möglichen Punkt, etc."), also könnte es für den einen oder anderen Altrocker doch interessanter sein.

Was ich wirklich nicht mag ist dieses "Death" Klischee, bei einem doch ziemlich positiv ionisierten Sound. Man beschwört keinen Satan auf einer Beachparty... Wirkt entweder gezwungen evil oder ungewollt komisch. Lemmy nimmt man auch maximal Bombenalarm und den "Orgasmatron" ab. Also flux die Texte überdenken und dem Drummer ein Kerzerl unters Stockerl schieben...



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: PoT (22.06.2006)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE