Black Majesty - Stargazer

Artikel-Bild
VÖ: 20.07.2012
Bandinfo: Black Majesty
Genre: Metal
Label: Soulfood Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Naja, so richtig konnte die australische Power Metal-Institution BLACK MAJESTY, die mittlerweile schon zu den alten Genre-Hasen zählt, nie wirklich aus dem Schatten ihrer bekannteren Kollegen treten. Und das trotz der konstant guten Studioalben, die diese Down Under-Musiker in regelmäßigem Rhythmus auf den Markt werfen. War schon der rund zwei Jahre alte 2010er Output "In Your Honour", in schlichtem Monochrom gehalten, ein durchgängig gutes Album, zeigen BLACK MAJESTY auch mit "Stargazer", dass ihnen die frischen Ideen noch lange nicht auszugehen scheinen.

Stilistisch hat sich erwartungsgemäß natürlich nichts getan. Noch immer spielen sich die Australier durch ein zehn Songs starkes Set, das eine gediegene Mischung aus Uptempo- und gemäßigten Nummern sowie netten Halbballaden darstellt. Nichts anderes erwartet man von ihnen und ist deshalb ob der mangelnden Innovation auch gar nicht lange verstimmt. Vor allem nicht, wenn komplexe und vor allem in stimmlicher Hinsicht superbe Titel wie "Falling", "Voice Of Change", "Symphony Of Death" oder der überaus stimmige Titeltrack präsentiert werden. Einmal aggressiv, einmal filigran, aber immer mit dem gewissen Händchen für Atmosphäre und Melodie. Zusammen mit dem hervorragenden John Cavaliere am Mikro ergibt das eine gute Mischung.

Wie schon vor zwei Jahren fällt auch bei "Stargazer" auf, dass die Jungs es absolut drauf haben, qualitativ adäquate Power Metal-Tracks zu schreiben; nach dem Ausfaden der Platte bleibt aber auch hier kein Eindruck von Genialität zurück. "Stargazer" ist kompakt, komplex, musikalisch raffiniert gestrickt und mit einem schönen Spannungsbogen ausgestattet, hat aber im Endeffekt nichts an sich, was es von anderen (guten bis sehr guten) melodischen Metal-Platten unterscheidet. Vielleicht ist es nur eine stilistische Kleinigkeit, die mir fehlt, aber genau das ist es, was ein sogenanntes 'Album des Jahres' benötigen würde. Das Ganze ist natürlich Meckern auf hohem Niveau, denn auf eines kann man sich bei BLACK MAJESTY immer verlassen - einen Durchhänger wird es nicht geben. Und so ist auch "Stargazer" ein gutes Album geworden, das in bestimmten Momenten noch mehr qualitative Höhenluft schnuppert und für Fans des Genres unumgänglich ist!



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: mat (30.07.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE