Dawn of Valor - Immortal Flame

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2012
Bandinfo: Dawn of Valor
Genre: Metal
Label: Iron Shield Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Dreimal gediegen geschmiedeten US Stahl offerieren uns DAWN OF VALOR aus Saint Paul, Minnesota. Die „Immortal Flame“ EP wurde bereits 2011 veröffentlicht, jetzt zogen IRON SHIELD Records aus Schöneiche mit einer schmuck aufgemachten 7“ Vinyl Single nach.

Nach einem bedrohlichen Spoken Words Intro tritt „Lutetium“ gleich mal in die Vollen, speediger Metal, wie man ihn – bis auf wenige Ausnahmen – nur aus dem Amiland zu hören bekommt. Sänger Jaden Adair ist in allen Lagen Herr seiner Stimmbänder, die Texte schön klischeehaft und voller Breaks bzw. Tempiwechsel. Auch „Valkyrie Sky“ kann überzeugen, obschon man hier deutlich Tempo rausgenommen hat und eher die melodische Schiene bevorzugt. Auch hier besticht Jaden Adair mit seiner kraftvollen Stimme, die vehement gegen die Gitarrenwände ankämpft. Der Abschluss namens „There Can Be Only One“ mit seinem Maiden’desken Beginn ist dann auch der am meisten in den Epic-Metal hineinlugende Beitrag, zwar wird auch hier des Öfteren das Tempo ein wenig angezogen, aber in Summe ist „There Can Be Only One“ nicht nur der längste, sondern auch der am meisten verspielte Song der EP.

Die 7“ Vinyl Ausgabe besticht durch superbe Aufmachung: Eigenes, doppelseitig bedrucktes Textblatt, ein Sticker, die Innenseite des Vinyl mit dem Bandlogo bedruckt, dazu kommt sowohl das Außen—wie das Innencover im Hartkarton daher – alleine dafür gibt es schon einen halben Punkt mehr in der Gesamtnote! US Metal Fans dürfen hier gerne ein oder mehrere Ohren riskieren.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (04.08.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE