Wisdom - Judas

Artikel-Bild
VÖ: 24.08.2012
Bandinfo: Wisdom
Genre: Power Metal
Label: Noiseart Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

WISDOM aus Ungarn habe ich schon seit Jahren auf meinem Schirm. Ihre Debütscheibe „Words Of Wisdom“ wurde leider anfangs nur in Japan und im Heimatland veröffentlicht. Dann kam die Mini-CD „At The Gates“, die in produktionstechnischer und spielerischer Hinsicht voll überzeugen konnte. Auch diesmal nahm wieder kaum jemand Notiz von dieser tollen Truppe und sie bekamen in kommerzieller Hinsicht nie ein Bein auf den Boden. Gottseidank haben jetzt die Herren von Noise Art Records ein tolles Händchen bewiesen und werden „Judas“, welches schon letztes Jahr in Ungarn erschienen ist, der breiten Masse zugänglich machen.

Das Album begeistert schon nach dem ersten Durchlauf. Die Kompositionen sind viel ausgereifter geworden und treffen zielsicher ins Schwarze, weil größtenteils auf unnötigen Bombast verzichtet wurde. Hier gibt es richtig einen auf die Glocke, sprich melodischen Power Metal ohne Firlefanz mit megaeingängigen Refrains und opulenten fetten Chören. Gleichzeitig sind die Songs technisch anspruchsvoller als auf den Vorgänger-Alben. Hört euch beispielsweise die erstklassige Gitarrenarbeit beim speedigen „Live Forevermore“, oder das Power-Drumming bei "Judas" an und ihr werdet mir zustimmen, dass WISDOM ohne Wenn und Aber zur ersten Liga der europäischen Power Metal Bands gehören.

Die insgesamt zehn Nummern sind ausnahmslos höchst melodische Metal-Knaller. Tolle Hooks, klassische Riffs, die ein bisschen was von HAMMERFALL-Sternstunden haben und mit Gábor Nagy ist ein absolutes Ausnahmetalent an den Vocals (er erinnert ein wenig an Olaf Hayer). Ob die Band es jetzt schafft überregional bekannt zu werden wird sich herausstellen, aber jeder Anhänger von Bands wie HELLOWEEN, STRATOVARIUS, DIONYSUS, AT VANCE, SAINT DEAMON, HAMMERFALL, etc. wird hellauf begeistert sein und kommt mit Sicherheit auf seine Kosten.

Hier ist fast jeder Song ein Volltreffer, richtig wuchtig und mit einem erstklassigen Gespür für tolle Melodien. Beim Titeltrack begeistert ein phänomenal aufsingender Mats Leven (Ex-YNGWIE MALMSTEEN), der schon seit ewiger Zeit nicht mehr so grandios gesungen hat. Für mich also definitiv das beste, was WISDOM bis dato verbrochen haben und ein rundum gelungenes traditionelles Power Metal Werk, das den Herren vielleicht den längst überfälligen Erfolg bescheren könnte. Eine interessante und höchst vielversprechende Truppe, die ihren Weg sicher gehen wird.

Und das besondere an WISDOM ist aber letztlich, dass ihr Werk trotz vielschichtiger Anleihen aus den diversen Metal-Lagern immer eine ungeheure Eigenständigkeit aufweist. Metal vom Feinsten und Songs, die krachen was das Zeug hält. Hammer!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: manfred (13.08.2012)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE