Judas Priest - Der stählerne Weg

Artikel-Bild
VÖ: 23.02.2012
Bandinfo: JUDAS PRIEST
Genre: Metal
Label: Flying Dolphin Entertainment Group
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

JUDAS PRIEST sind eine der legendären Bands der Heavy Metal Geschichte und gehören als einer der frühesten Vertreter der New Wave of British Heavy Metal zu den stilbildenenden Wegbereitern der Szene, die sich Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre aus einer Mischung aus Hard Rock und der kurzlebigen Punk-Bewegung bildete und zu den einflussreichsten Bands ihrer Zeit. Umso erstaunlicher, dass es bisher nur wenige gedruckte Biografien über die Briten gibt. Eine der wenigen und der einzige deutschsprachige Autor, der sich mit der Band beschäftigt hat, ist Matthias Mader, der auch für das "Motörhead Fanbuch" verantwortlich ist. Seine PRIEST-Bio "Der stählerne Weg" aus dem Jahr 2007 ist nun auch als Hörbuch erhältlich.

Darin wird die Geschichte der Band vom Aufwachsen der Gründungsmitglieder im Umkreis der Arbeiterbezirke von Birmingham bis zum bisher letzten Album "Nostradamus" erzählt. Dabei folgt der Autor vor allem dem Ablauf der insgesamt 16 Alben umfassenden Diskografie und streut dabei immer wieder kleine Anekdoten und Nebenhandlungen über die Ereignisse im Leben der Musiker, der Touren rund um den Globus und die Arbeit im Studio ein.
Mader präsentiert sich dabei vom ersten bis zum letzten Moment als Fan, der die Veröffentlichungen seiner Protagonisten auch immer in den musikalischen Gesamtzusammenhang der Metal-Szene der jeweiligen Zeit stellt, diese Phase mit den Veröffentlichungen anderer Bands vergleicht und das Meinungsbild von Fans und Presse einfließen lässt. So ist „Der stählerne Weg“ nicht nur die Geschichte von JUDAS PRIEST, sondern oft auch ein Überblick über das Genre von den späten 70ern bis über die Jahrtausendwende.

Leider weisen Buch und Hörbuch aber auch deutliche Schwächen auf. Wie bei vielen Künstlerbiografien die nicht mit dem, sondern über den Musiker verfasst wurden, hat Mader offensichtlich nicht ein einziges Interview mit den Bandmitgliedern geführt, sondern stützt sich ausschließlich auf die überwiegend deutschsprachige Musikpresse. Entsprechend erfährt ein langjähriger Leser eben dieser Zeitschriften auch nicht viel Neues. Die meisten Geschichten wurden in verschiedenen Überblicken zu Leben und Werk von JUDAS PRIEST schon mehrfach erzählt und kratzen gerade dann, wenn es mal interessant zu werden verspricht (etwa bei Geschichten zu anderen Bands auf gemeinsamen Konzertreisen) nur an der Oberfläche. Exklusive Einblicke oder bisher unveröffentlichte Anekdoten sucht macht hier vergebens.

Ein weiteres Manko ist die Umsetzung als Hörbuch. Positiv betrachtet könnte man den Lesestil als sachlich bezeichnen, aber ein paar Emotionen hier und da hätten dem Stoff sicher nicht geschadet. Dazu kommt über weite Strecken eine Aussprache englischer Eigennamen bei Alben- oder Songtiteln, die einem Fünftklässler die Haare zu Berge stehen lassen sollten.

Wer sich bisher kaum mit der Geschichte und dem Wirken von JUDAS PRIEST beschäftigt hat, bekommt mit diesem Hörbuch einen soliden ersten Überblick. Schön wäre es gewesen, wenn einige wichtige Songs zumindest kurz angespielt worden wären, aber bei einer Kooperation zwischen Musikern und Autor hätte diese Biografie ohnehin anders ausgesehen. Echte Fans der Band werden hier nichts Neues erfahren, was sie nicht in den letzten Jahren schon in zahlreichen Artikeln und Interviews gelesen haben.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Thorsten Beermann (17.09.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE