GOREMENT - Within The Shadow Of Darkness - The Complete Recordings (Compilation)

Artikel-Bild
VÖ: 21.09.2012
Bandinfo: GOREMENT
Genre: Death Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Eine großartige Band, die viel zu früh von uns gegangen ist. Ein Satz, den man nicht ausschließlich, aber vor allem auf Combos der praktisch undefinierbar großen Schweden Death Metal Szene anwenden kann. Was sich dort Anfang der 90er Jahre an Jahrhundertbands und -talenten tummelte, die meist nach nur wenigen Demos oder Alben die Segel gestrichen haben, wissen wohl nur die allerwenigsten Szeneinsider. Century Media sei Dank bekommen wir rechtzeitig zum Herbstbeginn mit der wuchtigen Doppel-CD-Compilation „Within The Shadow Of Darkness“ der Nyköpinger GOREMENT ein wichtiges Manifest in die Hände, dessen Originale nur mehr zu unmenschlichen Preisen über diverse Online-Plattformen gehandelt werden.

Ein solches Schmuckstück war anno dazumal im Jahre 1994 das einst schwer unterschätzte Elchtod-Album „The Ending Quest“ von eben GORMENT, welches den landesüblichen Todmetall zumindest im kleinen Rahmen revolutionierte. Diverse Kritiker-Lobeshymnen im Internet greifen tatsächlich nicht zu weit, denn die kongeniale Mischung aus roh-rumpeligem Death Metal, bis in die tiefsten Doom-Sphären runtergestimmte Gitarren und die ultratiefe, aber niemals in die Peinlichkeit abdriftende Stimme von Frontmann Jimmy Karlsson sorgt noch heute für Herzenswärme bei den immer zahlreich vorhandenen Liebhabern von DISSECTION, UNANIMATED und Konsorten. Brettharte Riffs vermischt mit elegischen Klangkaskaden und minimal eingesetzten Gothic-Zwischensequenzen (die aus GOREMENT nach dem Split die Gothic-Metal-Band PIPERS DAWN gebären ließen) waren einst vielleicht kein Novum, wurden aber von keiner anderen Band mit derart viel Liebe und Hingebung auf Band zelebriert.

Schweden-Über-Todmetaller Dan Swanö hat folgerichtig auch Hand am gesamten GOREMENT-Material angelegt und sämtliche Tracks in seinem Studio in ein neues und wesentlich durchdringenderes Soundgewand getütet. Neben dem grandiosen ist die zweite CD vollgestopft mit sämtlichen Demo- und EP-Tracks, die GOREMENT in ihrer viel zu kurzen Karriere eingezockt haben. Interessant dabei vor allem die musikalische Wandlung vor und nach dem Hammeralbum „The Ending Quest“. War man bei den ersten Demos noch auf der US-amerikanischen Ultra-Brutalo-Grunz-Schiene unterwegs, klingen die drei Tracks von der „Promo 1995“ nach herzhaftem, saugeilen Death’n’Roll. Abgerundet wird das Ganze dann noch mit fünf bislang unveröffentlichten Live-Tracks – darunter auch die Coverversion „Blood, Pus And Gastric Juice“ unserer Wiener Legenden PUNGENT STENCH. Wenn man sich dann noch dazu überlegt, dass dieses ultrafeine Package auch noch mit Linernotes, Lyrics, Interviews, Fotos, Flyern und einem unfassbar geilen Artwork des verstorbenen Künstlers Carlos Schwabe ausgestattet ist, ist ein Zugreifen wohl unumgänglich. Ein selten tolles Package, das einmal mehr beweist, wie innovativ, echt und liebevoll der Metal damals noch gemacht wurde. Das treibt wohl nicht nur mir nostalgische Freudentränen in die Augen…



Ohne Bewertung
Autor: Robert Fröwein (22.09.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE