Devil - Magister Mundi Xum / The Noble Savage (Re-Release)

Artikel-Bild
VÖ: 31.08.2012
Bandinfo: DEVIL
Genre: Heavy Metal
Label: Soulseller Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Vor genau einem Jahr veröffentlichte die norwegische Retro-Truppe DEVIL ihr Debüt-Album ''Time To Repent'', das eine solide Mischung aus traditionellem Heavy Metal im Stile von WITCHFINDER GENERAL und Doom Rock à la BLACK SABBATH bot. Nun steht uns ein Re-Release der Demo ''Magister Mundi Xum'' zusammen mit der Single ''The Noble Savage/Blood Is Boiling'' ins Haus.

Schon von Beginn an treten zwei Dinge deutlich hervor: Bei den acht Stücken überwiegt ganz klar der Heavy Metal Anteil, während der Gesamtsound zumindest bei den Demo-Songs um einiges schwachbrüstiger und minimalistischer daherkommt.
''At The Blacksmith's'' und ''Spirit Of The Cult'' beispielsweise weisen einen klassischen Mitgröleffekt auf, was zum Großteil an den relativ eingängigen Refrains liegt.
Der auf der Demo schon vorgegriffene Titeltrack des aktuellen Album kommt auch um ein Vielfaches räudiger daher, was ihm aber ein gewisses Maß an Eigenständigkeit und einen fast liebenswürdigen Kauzigkeitsfaktor verleiht.
Ziemlich austauschbar hingegen, da musikalisch sehr schwach, ist der Song ''I Made A Pact'', während das unbarmherzig nach vorne stampfende ''Welcome The Devil'' einen äußerst guten Eindruck hinterlässt.
Bei weitem übertroffen wird alles Vorangegangene aber vom Singlegespann ''The Noble Savage/Blood Is Boiling'', sowohl in soundtechnischer, als auch in songwriterischer Hinsicht. Diese zwei Tracks stellen in meinen Augen sogar einen Großteil des aktuellen Materials der Truppe in den Schatten.

Mochte man anfangs noch denken, dass es sich bei ''Magister Mundi Xum / The Noble Savage'' nur um einen weiteren lieblosen Re-Release der Marke ''Frühwerk einer unbekannten, jungen Band'' handelt, wird man gen Ende des Hörgenusses eines besseren belehrt. Diese Compilation kann für Fans des Genres durchaus mit einer Kaufempfehlung versehen werden. DEVIL werden aufgrund mangelnder Originalität und fehlender musikalischer Klasse vielleicht nie bei den ganz Großen mitmischen können, aber für ein bisschen Retro-Feeling zwischendurch ist die Musik der fünf Norweger hervorragend geeignet.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Johannes Deml (28.09.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE