Overthrow - Adjust to Darkness

Artikel-Bild
VÖ: 19.10.2012
Bandinfo: Overthrow
Genre: Thrash Metal
Label: Indie Recordings
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Nach nur zwei Demos und diversen Support Shows für u.a. IN FLAMES, KVELERTAK oder CANCER BATS haben die Norweger bei Indie Recordins angedockt. Dabei sind die Kerle von der Westküste Norwegens noch allesamt Jungspunde, die Bandgründung geht gar in die Mid-Teenager Zeit zurück, bedenkt man diese Faktoren, dann klingt der Debüt 11-Tracker jedoch erstaunlich erwachsen und durchdacht.

Soundtechnisch muss man sowieso keine Abstriche machen, the one and only Matt Bayles (u.a. MASTODON, ISIS und auch unsere Landmänner von FREUND HEIN) hat den Mix übernommen und dementsprechend homogen und drückend ist das Ergebnis ausgefallen. Muss es aber auch, denn sonst würde die Hardcore-inspirierte Thrash/Death Mixtur von OVERTHROW auch elendig untergehen. Denn Songs schreiben können die jungen Kerle schon ziemlich amtlich. Auch der Abwechslung wird genüge getan, mal rasend schnell wie im eröffnenden Titeltrack oder im in Muttersprache vorgetragenen „Det Hellige Har Forlatt“. Die vom Hardcore inspirierten Shouts ziehen sich (fast) wie ein roter Faden durch das Album, die groovigen Parts („Let Them Fall“ hat davon einige) kommen schön fett aus den Boxen und in „Relapse“ darf sogar ein SLAYER-Gedächtnisriff als Einleitung herhalten.

OVERTHROW sind jung, OVERTHROW sind wild und OVERTHROW heben sich auch durch das dunkle, leicht depressive Coverartwork vom Gros der eher in die Moderne schielenden Bands ab. Ein Newcomer den man im Auge behalten sollte.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Reini (13.10.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE