Deathbed Reunion - Obviously Late

Artikel-Bild
VÖ: 02.11.2012
Bandinfo: Deathbed Reunion
Genre: Screamo
Label: Indie Recordings
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Noch jung an Jahren und Bandzusammengehörigkeit haben die vier Herren der DEATHBED REUNION ein leichtes Faible für EPs. Schon 2011 wurde die „selvtitlert EP“ feilgeboten, damals noch selbst-vertrieben. Jetzt hat Indie Recordings den Lands Männern einen Deal offeriert und auch das neueste musikalische Lebenszeichen ist eine EP. Die nennt sich „Obviously Late“ und kredenzt eine schmucke Mischung aus ami-lastigen Punk, einer Prise Hardcore und jeder Menge Screamo-Einflüssen.

Klingt irgendwie unspektakulär? Ist es aber nur zum Teil. Sicher, die DEATHBED REUNION ist nicht der allheilende Messias der Screamo-Szene, aber sie positionieren sich doch fern jeglicher peinlicher Kiddie-Tendenzen und überraschen damit – zumindest den Rezensenten – einigermaßen. Der Titeltrack z.B. mit seinem packenden Refrain und dem durchwegs schnellen Tempo ist ebenso gütig wie das abwechslungsreiche, deutlich punk-rockende „Declined“.

Es ist gerade diese Crossover Mentalität, das Einweben des Punks und die Bereitschaft der Abwechslung Genüge zu tun, die die Mannen aus Norwegen zwar nicht als neuen Stern am (erweiterten) Screamo-Himmel definieren, ihnen aber zumindest eine grundsolide Basis für die Zukunft ebnen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Reini (31.10.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE