Invader - Invader

Artikel-Bild
VÖ: 26.10.2012
Bandinfo: Invader
Genre: Heavy Metal
Label: Pure Underground Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Echte Qualität im Heavy Metal hat kein Ablaufdatum. RONNIE JAMES DIO wird immer der „Holy Diver“ bleiben, METALLICA werden heute noch oft an ihren ersten Veröffentlichungen gemessen und ACCEPT werden aufgrund von Songs wie „Princess Of The Dawn“ oder „Restless And Wild“ immer eine Legende bleiben. Und was haben sie alle gemeinsam?
Die 80er Jahre. Damals war Heavy Metal eben noch Heavy Metal. Und es gab musikalische Rohdiamanten, die den großen Sprung niemals schafften, aber musikalisch einiges zu bieten hatten.

Ein Kleinod der 80er Jahre namens INVADER feierte heuer erfreulicherweise seine Re-Union.
Die Band wurde bereits 1981 gegründet und veröffentlichte eine Demo und ein Album, bevor die Mitglieder Anfang der 90er Jahre getrennte Wege gingen. Dieses Album, nach der Band „Invader“ benannt, liegt nun re-mastered vor und entführt seine Zuhörerschaft in die Metal-Welt der späten 80er bzw. beginnenden 90er Jahre, mit ihren geradezu typischen Riffs, Solis und Gesang.

Von balladesken Sequenzen bis zum fetzigen Up-Tempo Song mit Headbanging auslösenden Riffs („The Uncontrollable Fire“, beispielsweise) bieten INVADER so ziemlich alles, was Fans des echten, klassischen Heavy Metals hören wollen. INVADER jagen die Zuhörer in ein melodiöses Wechselbad: emotionale, Gänsehaut erzeugende Passagen wechseln sich mit harten, schnittigen Up-Tempo Riffs und klassischen Gitarrensolis gekonnt ab. INVADER offerieren zudem etwas, was ich schon lange nicht mehr gehört habe: Eine Ballade im Stil der damaligen Zeit („Legends“), absolut hörenswert und beachtlich, wie modern dieser Song trotz seines Alters klingt.

Ein echtes Highlight sind die high-pitched vocals von Gary Cobb, die an manchen Stellen entfernt an MERCYFUL FATE zu „Don´t Break The Oath“ Zeiten erinnern (und das ist nicht im Sinne eines Nachahmens gemeint, sondern als echtes Kompliment) und perfekt mit den Gitarren harmonieren.

INVADER beweisen, dass der Heavy Metal der 80er Jahre und der beginnenden 90er Jahre kein Fall für das Museum ist, im Gegenteil: die internationale Heavy Metal-Szene braucht wieder Bands wie INVADER, Bands mit Fokussierung auf all das, was klassischen Heavy Metal auszeichnet. Und es wird wieder Zeit für Metal-Balladen wie INVADERS „Legends“.

Das nächste Headbangen zu INVADERs „The Uncontrollabe Fire“ widme ich hiermit offiziell dem Label PURE UNDERGROUND für die Wiederaufnahme und das Re-Mastern dieses metallischen Kleinods.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Wolfgang Milchrahm (30.10.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE