Hammerfall - Gates Of Dalhalla

Artikel-Bild
VÖ: 30.11.2012
Bandinfo: HAMMERFALL
Genre: True Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Fünfzehn Jahre und kein bisschen leise: Es ist schon fast ein wenig unwirklich, wenn man auf die steile Karriere der Schweden von HAMMERFALL zurückblickt und am heutigen Tag feststellen muss, dass bereits fünfzehn Jahre seit dem Release des vielbeachteten Debüts "Glory To The Brave" vergangen sind. Damals, anno 1997, befand sich die Musikwelt noch mitten in der schlimmen Übergangszeit zwischen dem Eurodance und Grunge der frühen, und dem aufkeimenden Nu Metal der späten Neunziger; klassicher Heavy Metal war vielerorts totgesagt und wurde, wenn er denn überhaupt stattfand, nur müde belächelt.

Aber, Totgesagte leben ja bekanntlich länger und so schickten sich die Mannen rund um Rüstungsgigant Oscar Dronjak und Fronter Joacim Cans damals an, allen Widrigkeiten zum Trotz dennoch klassischen "True Metal" zu fabrizieren. Und dieses mutige Unterfangen schlug ein wie eine Bombe: Bereits früh füllte man große Hallen und spätestens mit dem starken "Crimson Thunder" hatte man - nicht zuletzt dank eines "kleinen" Hits in Form eines Songs namens "Hearts On Fire" - die Spitze des Metal-Olymp erklommen, und seither nicht verlassen.

Grund genug für die Herren, zum Jubiläum wieder mal eine dicke Live-CD/DVD-Produktion in die Läden zu stellen. "Gates Of Dalhalla" nennt sich das gute Stück und wurde im Zuge der eigens dafür veranstalteten Jubiläums-Show auf einer Freiluftbühne im schwedischen Rättvik aufgezeichnet. Geboten wird dabei ein Streifzug durch fünfzehn Jahre europäische Metal-Geschichte, denn HAMMERFALL zelebrieren mit viel Pomp und Prunk, zahlreichen Gastauftritten von ehemaligen Mitstreitern wie Jesper Strömblad (IN FLAMES) und Stefan Elmgren und einer massiven Setlist von 26 Songs ihre bisherige Karriere mehr als gebührend.

Klar, es ist immer eine Frage, ob man als Hörer ein Live-Album wirklich braucht; aber zumal das letzte umfassende Livedokument mit "One Crimson Night" nun doch schon viele Jahre zurückliegt, kann man auch "Gates Of Dalhalla" wieder uneingeschränkt empfehlen, finden sich doch alle großen Hits sämtlicher Schaffensperioden in ansprechendem Sound auf dem Album: Von Klassikern wie der großartigen Ballade "Glory To The Brave", über Mitsing-Hits wie "Blood Bound" und "Renegade" bis hin zum wohl immer noch bekanntesten (und vielleicht immer noch schlechtesten) HAMMERFALL-Hit "Hearts On Fire", das selbstredend als unvermeidliche letzte Zugabe gebracht wird, und auch einigen Songs des umstrittenen jüngsten Albums, "Infected", ist alles dabei, was das geneigte Metal-Heart begehrt.

Für Fans ist "Gates Of Dalhalla" sicherlich ohnehin ein unverzichtbarer Pflichtkauf und für Genre-Neulinge bietet das Package einen wunderbaren Einstieg in das Schaffen einer der wichtigsten Bands des Genres zum heutigen Tag. Hier kann man kaum etwas falsch machen, HAMMERFALL eigentlich nur weitere fünfzehn Jahre Erfolg wünschen und hoffen, dass sie uns auch in Zukunft mit zahlreichen Metal-Hymnen erfreuen und viele Headbang-Gründe schenken werden.



Ohne Bewertung
Autor: Dragonslayer (07.12.2012)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE