TAINTED NATION - F.E.A.R.

Artikel-Bild
VÖ: 25.01.2013
Bandinfo: TAINTED NATION
Genre: Hard Rock
Label: Massacre Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wow! Da treffen sich fünf nicht mehr ganz junge Semester, bestens bekannt aus ihren anderen Bands, und schliessen sich zu einer AllStar-Truppe zusammen. Und sie liefern ein AOR-Album ab, das sich hören lassen kann.

Sänger Pete Newdeck bekannt von EDEN’S CURSE, Gitarrist Ian Nash von LIONSHEART, Schlagzeuger Mark Cross von FIREWIND oder HELLOWEEN, Bassist Pontus Egberg von THE POODLES, sowie Joel Peters an der zweiten Gitarre, das ist die hochklassige Besetzung.
Und was steckt dahinter? Ein Album namens „F.E.A.R.“ das genau das macht, was es soll – rocken!

Zwölf Tracks der sleazigen Art bevölkern das Album, bei „Never Promised You Anything“ spielt zudem Ted Poley von DANGER DANGER mit.
Sticht etwas heraus? Rockalben haben oft den Nachteil, dass sich die einzelnen Songs wenig voneinander abheben. Das gilt insbesondere bei Bands, die für die Bühne geschaffen sind. Dort müssen eineinhalb Stunden Action her, allenfalls unterbrochen durch eine oder zwei Balladen. „F.E.A.R.“ ist anderes – es gibt keine Balladen. Sonst ist es leider ein typisches Rockalbum – viel ähnliche Riffarbeit, ähnliche Tempi und ähnlicher Aufbau. Zwar sind immer wieder Einzelelemente eingestreut die verhindern das Langeweile aufkommt, mehr Abwechslung wäre aber schön.

Der beste Song ist „Dare You“, spannende Rhythmuswechsel, ein gutes Tempo, der Gesang kommt am besten zur Geltung – der Chorgesang passt wunderbar. Ebenfalls ein wenig aus der Reihe tanzt „You Stil Hang Around“ – zumindest am Anfang, weil sich da schon fast eine punkige Nummer ankündigt.

Wie gesagt, das Album rockt. Es gibt genug Power, viel Material für eine gute Live-Show, eine tolle Rockröhre und fetzige Arrangements. „TAINTED NATION“ gehören auf die Bühne, dort können die Mannen abfeiern, dort wird der rohe Edelstein etwas abgeschliffen und kriegt Glanz. Und wenn man sich das Album zu Hause anhören will – ganz, ganz laut!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Danny Frischknecht (18.01.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE