Bonemud - Challenge Accepted

Artikel-Bild
VÖ: 12.12.2012
Bandinfo: Bonemud
Genre: Metal
Label: Casket Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Was kommt denn da? Metal? „Horniez“ spricht eine andere Sprache – und auch wieder nicht. Da kommen fette Riffs und treibende Drums und gleichzeitig hippt und hoppt es wie bei den Jungs mit den schweren Ketten, den schrägen Caps, dem Schritt auf Schienbeinhöhe und der seltsamen Sprache.

BONEMUD liefern eine EP ab, die es in sich hat. Das Quartett aus dem Südwesten Englands mischt fröhlich eine Metalbasis mit Hip Hop, Rock und Punk. Und das machen sie wirklich gut.

„Lil' Whore“ etwa ist eine richtig hammerharte Metalballade – mit mehr Metal als Ballade. Obwohl die Nummer eine stählerne Base legt, fliegt darüber eine melodische Songline, Klargesang mit Hymnencharakter.

„Something I Am“ ist das definitive Massivholzbrett – mehrschichtig und verleimt. Das fällt so leicht nicht auseinander und fesselt bis zum letzten Akkord. Das sind über vier Minuten fette Beute für Metalheads.

„U & I“ ist ein Liebeslied, allerdings nicht so ganz die übliche Art. Zwar gibt es feine Passagen mit melodischem, mehrstimmigem Gesang, dazwischen hämmert dann aber wieder die ganze Damaszener-Fraktion und wedelt uns richtig harte Musik um die Ohren.

BONEMUD präsentieren eine EP, die Lust auf mehr macht. Wer gerne Metal mit einem Touch Rock und Hip Hop oder Punk mag, sollte sich diese Scheibe zu Gemüte führen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Danny Frischknecht (01.02.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE