Stratovarius - Unbreakable

Artikel-Bild
VÖ: 25.01.2013
Bandinfo: STRATOVARIUS
Genre: Progressive Power Metal
Label: earMusic
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Langjährige Fans der Powermetal-Vorreiter STATOVARIUS werden das neueste Output der Finnen wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachten, denn die EP "Unbreakable" markiert den ersten Release ohne Langzeit-Drummer Jörg Michael, der im vergangenen Jahr auf Grund der immer weiter zunehmenden Auslastung durch seine Booking-Agentur einen Schlussstrich unter seine aktive Karriere als Schlagzeuger gezogen hat.

Mit Rolf Pilve haben die Mannen rund um Fronter Timo Kotipelto allerdings einen mehr als fähigen Nachfolger hinter der Schießbude gefunden, und lassen mit "Unbreakable" ein gut unterhaltendes Stück melodischen Metalls auf die Welt los. Was gleich zu Beginn des namensgebenden Openers auffällt, ist der doch recht knackige Sound; selten haben STRATOVARIUS so druckvoll und einfach nach "Metal" geklungen. Einen nicht unwesentlichen Anteil daran wird sicherlich die Handschrift von Gitarrist Matias Kupiainen haben, der diesmal auch quasi exklusiv als Soundengineer für die EP (und auch für das folgende Full-Length Album "Nemesis") verantwortlich zeichnet.

So drückt "Unbreakable" in stampfender Manier und erinnert dabei eher an Outputs der schwedischen Genrekollegen von HAMMERFALL, und weiß auch so zu gefallen. Im Übrigen ist die EP aber ein recht zweifelhafter Release, zumal sich keine weiteren neuen Tracks darauf finden - stattdessen beschränkt man sich auf neu gemasterte Versionen von Songs, die der geneigte Fans bereits von Vorgängeralben kennt und im Rahmen dieser ohnehin schon im Regal stehen hat.

Für Fans, die das neue Album gar nicht mehr erwarten können, ist die EP sicherlich interessant - alle anderen sollten sich wohl überlegen, ob sie nicht auf den Release der neuen Langrille "Nemesis" warten.



Ohne Bewertung
Autor: Dragonslayer (28.01.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE