Exarsis - The Brutal State

Artikel-Bild
VÖ: 15.03.2013
Bandinfo: EXARSIS
Genre: Thrash Metal
Label: MDD
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Nur kurz wiegen uns die fünf Griechen auf ihrem zweiten Album in Sicherheit. Das Akustik-Intro „Annihilation...Proceed!!!“ ist reine Einstimmung auf ein Thrash’n’Speed Inferno, welches sich gewaschen hat. EXARSIS wurden 2009 in Athen gegründet, schoben bereits kurz nachher eine 3-Song Demo nach (u.a. mit dem WHIPLASH Cover „Power Thrashing Death“) und veröffentlichten 2011 über das griechische Kult-Label Eat Metal Records ihr Debütalbum „Under Destruction“.

Von dem schaffte es mit „Dying Earth“ auch ein Song auf „The Brutal State“, einer Thrash-Metal-Achterbahnfahrt sondergleichen. Die Griechen kennen nur ein Allheilmittel für ihre thrash-metallische Glückseligkeit und die heißt Speed, Speed und nochmals Speed. Aber mit Gefühl und Esprit. Noch dazu haben die Hellenen mit einem gewissen Alex einen (Achtung Wortwitz!) crier on Board, der in bester John Cryiis-Manier zu Werke geht. Spitze Screams und eine sagenhafte Kopfstimme wohin man auch nur schaut.

Dazu kommt noch eine knackige Produktion von George Bokos (ex-ROTTING CHRIST, ex-NIGHTFALL) und ein Kultcover, welches zwar einem Ed Repka Entwurf frappierend ähnlich sieht, jedoch von Andrei Bouzikov (u.a. MUINICIPAL WASTE, FUELED BY FIRE) entworfen wurde.

Zwar hat Gitarrist Chris Tsitsis EXARSIS mittlerweile in Richtung SUICIDAL ANGELS verlassen, ich bin mir aber sicher, dass die restlichen vier Sickos schon bald einen ähnlich tickenden Wahnsinnigen finden werden, der diese brutal-aggressive Thrash-Mixtur wird weiter veredeln und entwickeln können. Das liebe Leute ist wahrer Kult-Metal von einer jungen, einer immens hungrigen Band, die mir irgendwie – neben ihrem ganzen Old-School Spirit - wie die unbekümmert drauflos-trümmernden SUICIDAL ANGELS anno 2007 vorkommen. Goil!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (04.03.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE