The Phobos Ensemble - Lux Aeterna

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2013
Bandinfo: The Phobos Ensemble
Genre: Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Was passiert, wenn sich der Kriegsgott Ares und die schöne Aphrodite fortpflanzen? Es entspringt ein Knabe namens Phobos, der in der griechischen Mythologie zwar eine untergeordnete Rolle spielt, aber als Gott der Angst auch heute noch fest in unserer Sprache verankert ist. Der gute Phobos wird sich freuen, dass er inzwischen sogar sein eigenes Ensemble hat. Und dieses Ensemble stammt aus Vorarlberg und legt nun mit "Lux Aeterna" das Debütwerk vor.

Fürchten muss man sich natürlich nicht vor diesen jungen Musikern. Und doch wird der eine oder andere Hörer beim Hörgenuss verstehen, warum diese Band den Namen THE PHOBOS ENSEMBLE trägt. Denn das Dargebotene lehrt Genrekonventionen das Fürchten. Die jungen Musikern mischen unterschiedlichste Stilelemente zu einem teilweise skurrilen, aber auch unterhaltsamen Ganzen. Wenn man die einzelnen Songs miteinander vergleicht, erkennt man zum Teil nur geringe Ähnlichkeiten. Die Vocals sind verschroben und absolut verrückt, aber auch sehr variabel gestaltet worden. Eine Liste mit vielen "abers" und "Pros und Contras" könnte noch lange weiter geführt werden. Tatsächlich ist eine Bewertung des Dargebotenen schwierig, weil dieses Debütwerk die Hörerschaft definitiv in zwei Lager spalten wird. THE PHOBOS ENSEMBLE suchen hier offensichtlich ihre eigene Nische und streben danach, ihren musikalischen Bedürfnissen freien Lauf zu lassen. Dabei vergisst man zum Glück auch nicht auf den Widererkennungswert. So ist z.B. "Steamhammer" trotz all der Verschrobenheit auch sehr eingängig und alles andere als unzugänglich. Ähnliches gilt für andere Stücke wie z.B. dem epischen Opener "Blood Leaves".

Der Ansatz von THE PHOBOS ENSEMBLE erinnert mich etwas an SYSTEM OF A DOWN, auch wenn man musikalisch nicht viel mit einander zu tun hat. Doch dieses Prinzip, unterschiedlichste Strömungen in ein recht modern klingendes Korsett zu stopfen, kennen wir von den verrückten Armeniern. Was aus dieser Band wird, bleibt abzuwarten, da es aus heutiger Sicht kaum abzuschätzen ist, in welche Richtung sie gehen wird. "Lux Aeterna" ist aufgrund der Kreativität der Band aber ein sehr erfrischendes und unterhaltsames Erstwerk geworden. Man darf mit Spannung erwarten, ob und wie THE PHOBOS ENSEMBLE ihr wildes, kreatives Potenzial nützen werden.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: El Greco (18.02.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE