October Falls - The Plague Of A Coming Age

Artikel-Bild
VÖ: 15.03.2013
Bandinfo: OCTOBER FALLS
Genre: Dark Metal
Label: Debemur Morti Productions
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

"A Collapse of Faith" war schon ein schaurig-schöner Vorgeschmack auf den neuen, schweren Folk/Black Metal-Klumpen aus dem Hause OCTOBER FALLS. „The Plague Of A Coming Age” knüpft nahtlos an den Vorgänger an und begeistert wiederum mit einem hochemotionalen Stück ergreifenden Nordmetalls, das vor stimmiger Theatralik, einschmeichelnden Melodien und dunkler Melancholie nur so strotzt. Dazu gesellen sich noch harsche Vocals und musikalisch epische Weiten, sodass der Thorshammer irgendwo zwischen AMORPHIS und MOONSORROW auf der frostgeschockten finnischen Erde aufschlägt.

Mastermind Mikko Lehto verkörpert vollends das Naturell der finnischen Schwermütigkeit, der wortkargen Einzelgängermentalität und schreit seine hörbare Verzweiflung mit kraftvoller Dramatik in die kristalllare Frostnacht hinaus. Unnahbar, urwüchsig und dennoch wunderschön und ergreifend berührt das neue, trist-sentimentale Langeisen aus dem hohen Norden in seiner melancholischen Fragilität das Herz, gleichwohl einem aufgrund seiner frostigen und schroffen Art ein Eiszapfen langsam durch selbiges gebohrt wird. Den Bass auf diesem tiefgründigen, nunmehr vierten Album spielte Sami Hinkka (ENSIFERUM) ein, die Drums bedient MOONSORROWs Marko Tarvonen. Auf dem ruhig gehaltenen "Boiling Heart Of The North" und "The Plague Of A Coming Age" kann man zudem AMORPHIS´ Tomi Joutsen hören.

Dramaturgisch fast falsch platziert (schließlich ist dies – wie schon im Bandnamen verdeutlicht - ein Album für die gepflegte Herbst/Winterdepression), versprüht „The Plague Of A Coming Age” dennoch auch im immer weiter seine Fühler ausstreckenden Frühling seine packende Magie und trostlose Aura. Die elegischen Oden an den Norden und die Natur, den Eskapismus, heroische Heldentaten und alte Sagen scheinen zeitlos durch die geschichtsträchtige, sehnsuchtsergriffene und heldenhafte nordische Atmosphäre zu schweben. Die zarten Strahlen der wohligen Frühlingssonne werden jedenfalls mit jedem weiteren Hördurchgang schwächer, „The Plague Of A Coming Age” ist ein sehr stimmiges und stimmungsvolles Album.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Thomas Patsch (11.03.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: IMMORTAL - The Seventh Date Of Blashyrkh
ANZEIGE