ESSENCE - Last Night Of Solace

Artikel-Bild
VÖ: 29.03.2013
Bandinfo: ESSENCE
Genre: Thrash Metal
Label: Noiseart Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Den jungen Dänen von ESSENCE hab ich anno 2011 bei ihrem Debütalbum „Lost in Violence“ attestiert, dass sie zwar bemüht seien auch durchaus Potential besitzen würden, dennoch verkörpern ESSENCE nicht des Thrash Metals Weisheit letzter Schluss. Nun mittlerweile haben die Burschen den ROCK THE NATION AWARD 2012 gewonnen, einen Record-Deal eingesackt und werden – selbstredend – auch livehaftig eine ziemliche Präsenz an den Tag legen können.

Ob all dies auch die musikalische Weiterentwicklung des Trios gefördert hat? Schon, ESSENCE sind merklich reifer geworden und lassen gerade zu Beginn von „Last Night Of Solace“ eine enorme songwriterische-Steigerung erkennen. „Final Eclipse“ donnert in hohem Tempo und mit reichlicher Verspieltheit daher und auch „Arachnida“ punktet ob der leichten orientalischen Einflüsse im Grundriff, wie das darauf folgende „For The Fallen“ mit einer leichten riff-technischen Anlehnung an AMON AMARTH in eher melodischeren Gefilden herum-stolziert.

Dazwischen verzetteln sich die Buben zwar in guten, aber nicht weiter herausragenden Thrash-Stücken („Children of Rwanda“ bzw. „Gemstones“), aber spätestens beim mächtigen, zu anfangs eher getragenen, dann aber höllischen Titeltrack haben Lasse Skov und seine beiden Mitstreiter wieder alles im Griff. Einer der besten Tracks der Band ist das nur als Bonus-Track gelieferte „Fractured Dimension“, fürwahr der einzige schnellere Beitrag auf dem Album der ohne Frage herausragend ausgefallen ist, hauptsächlich weil das Ding einen unwiderstehlichen Refrain spendiert bekam.

ESSENCE treten mit „Last Night Of Solace“ den Beweis an, dass auch in Dänemark eine ordentliche Thrash-Keule geschwungen wird, auch weil die drei Dänen weder die Teuntonic-Thrasher, noch die gute alte Bay-Area Schule zu imitieren versuchen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (20.03.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE