SCHWARZER ENGEL - Schwarze Sonne

Artikel-Bild
VÖ: 24.05.2013
Bandinfo: SCHWARZER ENGEL
Genre: Gothic Metal
Label: Massacre Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

SCHWARZER ENGEL legen eine EP auf, welche vier Tracks enthält. Die Stuttgarter Gothic-Metaller um Dave Jason bringen damit quasi die Vorhut ihres neuen Albums „In brennenden Himmeln“.

„Schwarze Sonne“ ist der Titeltrack, den es hier gleich in drei Varianten gibt. Dave Jason singt in diesem getragenen Song im Duett mit Johanna von Orleans, der Sängerin der Gothicband E NOMINE.

Die drei Versionen unterscheiden sich dadurch, dass die beiden Varianten akustisch und Piano-dominiert sind. Das Stück ist sehr episch aber relativ unspektakulär, stimmlich erinnert Jason stark an den Grafen von UNHEILIG.

Die Songs auf „Schwarze Sonne“ sind so kreativ und komplex orchestriert, wie man es von früheren Alben gewohnt ist. Interessant, aber nicht wirklich neu. Die Varianten des Titeltracks sind deshalb auch nicht mehr als Spielformen, unterscheiden sich untereinander kaum mehr.

„Der Fährmann“ erzählt die altbekannte Geschichte des Fährmanns, der die Fahrt über den Hades – oder wie der Totenfluss auch immer heißt – erledigt, die Menschen also ins Jenseits begleitet. Da kommt mir doch nur eines in den Sinn, auch aus einem Fährmannssong:
„Don’t pay the ferryman, don’t even fix a price! Don’t pay the ferryman, before he get’s you tot he other side!“

Warten wir mal ab, ob das kommende Album etwas mehr Spannung bringt und mehr Überraschungen bereithält.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Danny Frischknecht (15.05.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE