Circle Of Silence - The Rise Of Resistance

Artikel-Bild
VÖ: 24.05.2013
Bandinfo: CIRCLE OF SILENCE
Genre: Heavy Metal
Label: Massacre Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Aber hallo, der Spätmai 2013 hat's definitiv in sich, wenn man Freund des klassischen Heavy Metal ist: Neben dem starken neuen Output von GLORYFUL erscheint dieser Tage auch das neue Langeisen der Deutschen von CIRCLE OF SILENCE, und auch das Teil hat einiges an Durchschlagskraft mitgebracht. Nach dem bereits sehr gelungenen "The Blackened Halo" aus 2011 lassen sich auch diesmal die Jungs von CIRCLE OF SILENCE nicht lumpen, und liefern einmal mehr toll produzierte, hochwertige Power Metal-Kost im Stile von Bands wie BRAINSTORM, MYSTIC PROPHECY oder JAG PANZER - statt Keyboardteppichen und Zuckerwatte-Melodien dominieren hier drückende Doublebass mit gnadenlos riffenden Gitarren, und ein Sänger, der eine gelungene Stilmischung aus den Vocals von Andi Deris (HELLOWEEN), Andy B. Franck (BRAINSTORM) und auch der Andeutung eines Mille Petrozza (KREATOR) zum Soundmix beiträgt.

Dank stark komponierten Songs wie dem treibenden "Eyes of Anarchy", das mit exzellentem Mitgröl-Chor und wunderbaren Gitarrenmelodien im Mittelteil punkten kann, dem stampfenden "Nothing Shall Remain", dem schon richtig thrashigen "One Moment Of Hate", bei dem die Jungs den harten Knüppel auspacken, oder dem im Gegenzug wieder rockig-groovigen, modernen "Mind Conspiracy", wo auch mal Vergleiche zu US-Truppen wie DISTURBED beschworen werden, können CIRCLE OF SILENCE über die gesamte Länge des Albums ausfallsfrei auf höchstem Niveau unterhalten. Stark punkten kann der Fünfer auch mit dem melodischen "The Final Chapter" und dem treibenden "Slave To The Greed Machine", oder dem schleppenden "Architect Of Immortality", mit dem man sich ein bisschen an die großen NEVERMORE anzunähern versucht.

Unterm Strich kann gesagt werden, dass CIRCLE OF SILENCE mit ihrem neuen Output den starken Eindruck von "The Blackened Halo" nochmals bestätigen, und sogar noch eine Spur schlüssiger und zwingender zu Werke gehen. Ein astrein produziertes, stark komponiertes Power Metal-Album mit deutlicher US-Schlagseite, bei dem weder knackige Instrumentalparts noch die nötigen Hooks zu kurz kommen - da kann man kaum anders, als eine Bewertung am oberen Ende des Spektrums abzugeben! Eine runde Sache, und ein absoluter Überraschungshit 2013!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (29.05.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE