Ignis Fatuu - Wenn alle Worte schweigen

Artikel-Bild
VÖ: 24.05.2013
Bandinfo: Ignis Fatuu
Genre: Folk Metal
Label: Trollzorn / SMP Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Nürnberger Folk-Rock/Metal Band IGNIS FATUU, welche Ihre Fanschar mit dem letzten Album "Neue Ufer" und zahlreichen Festivalauftritten in den Jahren 2011 und 2012 deutlich vergrößert haben dürfte, meldet sich dieses Jahr mit dem im Herbst erscheinenden Full-Length-Output "Unendlich viele Wege" zurück. Vorab wird der Anhängerschaft der Lauschhappen "Wenn alle Worte schweigen" zum begierigen Konsumieren vorgelegt, welche dieses Angebot sicher nicht nur wegen neuer Besatzung an den Vocals in persona P.G. (ex-MERLONS LICHTER) und Peter Pathos (ex-FIDDLER'S GREEN, BELOVED ENEMY, LACRIMAS PROFUNDERE) an der Gitarre dankend annehmen wird.

Von den zwei brandneuen Tracks überzeugt in erster Linie das getragene Titelstück, welches P.G. in der leisen Strophe genug Raum lässt, sich ausgiebig zu präsentieren, bevor er im Chorus von Sängerin Irene und den bekannten Folk-Instrumenten unterstützt wird. Besagter Chorus nistet sich auch zugleich wohl in den Gehörgängen ein, welcher live garantiert eine packend dramatische Atmosphäre erzeugen wird.
Das etwas zackigere "Der Rabe und der Wolf" hingegen wird mit P.G.'s Intonierung von Wolfsgeheule dagegen auch einiges an Gelächter auslösen. Stilistisch bewegt man sich in der erneut ruhigen Strophe ganz nah an SCHANDMAUL, erst im Refrain werden Uptempo und punkige Gitarren ausgepackt, bevor der Song nach kurzem Schalmeisolo auch gleich wieder vorbei ist.

Fazit: Gerade auf Grund der Neubesetzung hat diese EP definitv Ihre Berechtigung. Lediglich zwei Songs und ein vollends verzichtbarer Remix bieten dann doch aber nicht gerade viel Gegenwert fürs Geld. Dennoch darf man sich auf ein interessantes Album im Herbst freuen.



Ohne Bewertung
Autor: Christian Wilsberg (04.06.2013)

WERBUNG: One Desire
ANZEIGE
WERBUNG: VADER - Solitude In Madness
ANZEIGE