The Last Warning - Progression

Artikel-Bild
VÖ: 28.06.2013
Bandinfo: The Last Warning
Genre: Metal
Label: Massacre Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

THE LAST WARNING aus der Steiermark zählen zweifellos zu den heißesten Aktien des österreichischen Undergrounds. Langsam macht sich die Band rund um Sänger Hans-Jürgen Moitzi auch außerhalb der Landesgrenzen einen Namen. Kein Wunder, da man äußerst professionell agiert: So holte man sich erneut den Produzenten RD Liapakis (den man auch als Sänger von MYSTIC PROPHECY und DEVIL'S TRAIN kennt) an Bord, der die neue Veröffentlichung "Progression" abermals mit einem Sound versieht, der perfekt zur Musik von THE LAST WARNING passt. Doch damit nicht genug: Mit Anestis Goudas hat man sich einen Künstler für das Artwork geschnappt, der bereits mit Größen wie DIMMU BORGIR, ROTTING CHRIST oder KREATOR zusammengearbeitet hat.

Und was hat sich sonst noch so getan bei THE LAST WARNING? Nun ja, die Band ist auf jeden Fall "thrashiger" geworden. War das letzte Album "Elegance Of Bloodiness" stilistisch doch noch mehr zwischen den Stühlen, so ist "Progression" ein modernes Thrash-Metal-Album geworden. Wobei der Terminus "modern" nicht missverstanden werden soll. "Modern" klingt die Chose vor allem aufgrund der Herangehensweise der Band, die sich von der gegenwärtigen Retrowelle kaum beeindrucken lässt. Das Songmaterial wird aber betont griffig gestaltet: Hier gibt es Riffs, Refrains und eine klare Songstruktur. Progressives Geklimper sucht man hier vergebens, auch wenn dies wohl eher an der Intention der Musiker denn an ihren Fähigkeiten liegt. THE LAST WARNING setzen auf Livetauglichkeit der Songs und auf die Eingängigkeit eben jener. Man will keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen, besitzt aber auch dank der Vocals genug Aggressivität, um die Metalheads zu erfreuen.

Die Qualität des Songmaterials reicht dabei von "guter Durchschnitt" bis zu "sehr gut". Totalausfälle sind nicht auszumachen, allerdings bleibt nicht jeder Song gleichermaßen im Gedächtnis. Als Highlight des Albums sehe ich den vielseitigen Track "Haunted". Ebenso gelungen sind die Thrash-Stampfer "Devil Inside" und "Fake Blood", sowohl das melodischere "The New Sign" und das gelungene "Awake The Red Lion". Wenn sich THE LAST WARNING weiter entwickeln und sich im Songwriting noch etwas verbessern, könnten sich THE LAST WARNING in die Herzen der Thrash-Metal-Szene spielen. Bereits jetzt besitzt man Wiedererkennungswert und klingt frisch, druckvoll und unterhaltsam. "Progression" ist für Freunde des Thrash Metals eine Sünde wert!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: El Greco (19.06.2013)

WERBUNG: KORN - The Nothing
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE