Manowar - Warriors Of The World (10th Anniversary Remastered Edition)

Artikel-Bild
VÖ: 28.06.2013
Bandinfo: MANOWAR
Genre: Metal
Label: Magic Circle
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

In erster Linie fällt dem kundigen Fan auf, dass MANOWAR-Oberdiva Joey DeMaio anscheinend ziemlich Rechenprobleme hat. Eine „10th Anniversary Edition“ von „Warriors Of The World“ von der Leine zu lassen ist im Prinzip ja eine nette und durchaus motivierte Angelegenheit, aber leider schreiben wir nun mal das Jahr 2013 und die Urversion wurde 2002 auf die Ladentische geknallt. Sei’s drum – hier geht es ohnehin nicht um pingelige Rechnungen auf Volksschulniveau, sondern in erster Linie um eine schöne Wiederaufbereitung des – und ja, das sieht jeder anders! – letzten, noch halbwegs starken Albums einer dahinsiechenden Legende.

Wie bei MANOWAR üblich, war das ganze Komplettpaket – Songs, Cover-Artwork, Fotos, Produktion etc. – total auf High Level getrimmt und überragte in seiner prahlerischen Epik alles bislang Dagewesene. Obschon längst nicht alles wirklich stark war und sich MANOWAR schon viel zu stark in klassischen und unnötigen Interludien bzw. Kitschschmonzetten verzettelt haben („Valhalla“, „Swords In The Wind“, „An American Trilogy“), hat „Warriors Of The World“ anno dazumal durchaus noch Ärsche getreten. Hervorzuheben seien vor allem der Opener „Call To Arms“ mit seinem mitreißenden BATHORY-Einstieg, das hymnenhafte „The Fight For Freedom“, das pulsierende „Hand Of Doom“ und die auch heute noch überaus knackige Mitgröl-Schlachtplatte „Warriors Of The World United“.

Im Großen und Ganzen war auf „Warriors Of The World“ aber noch vieles in Ordnung – großteils zündendes Songwriting, instrumentale Topleistungen, ein Eric Adams in stimmlicher Hochform und eine transparente, sämtliche Instrumente abdeckende Topproduktion. Joey selbst hat die Scheibe in seinen hauseigenen Studios mit Tontechniker Dirk Kloiber remastered und das Ganze damit noch eine Ecke transparenter gemacht. „House Of Death“ als Birmingham-Liveversion wurde noch als Zusatz oben drauf gepackt, um das Package wertig abzurunden. Prinzipiell müsste die Scheibe sowieso jeder Fan zuhause stehen haben, für die jüngeren unter euch, die mit MANOWAR erst unlängst in Berührung gekommen sind ist diese remasterte Version aber bestimmt eine gute Einstiegsdroge. Knallen tut das Ding ja schon.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Robert Fröwein (09.07.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE