Stormlord - Hesperia

Artikel-Bild
VÖ: 20.09.2013
Bandinfo: STORMLORD
Genre: Metal
Label: Trollzorn / SMP Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Das neue Album mit dem Titel "Hesperia" ist das erste Konzept-Album der Band und wurde inhaltlich inspiriert von"Aeneis", dem lateinischen Epos des römischen Dichters Vergil (Publius Vergilius Maro), geschrieben zwischen 29 und 19 vor unserer Zeitrechnung.

Ihr mittlerweile neuntes Album ( EPs miteingerechnet ) bietet wieder alles, was ihren Musikstil so charakteristisch macht: man setzt immer wieder gekonnt auf erstklassige Tempiwechsel, nimmt zwischen den heftigen Passagen geschickt Geschwindigkeit zurück und erzielt damit immer wieder gelungene Abwechslung.

Feine Melodien, lässige Gitarrensolos, das kräftige Organ von Sänger Cristiano Borchi, sowie facettenreiche Songs besitzen oberstes Niveau und sprühen darüber hinaus vor Ideenreichtum. Immer wieder majestätisch eingesetzte Keyboard - Teppiche auf der einen Seite, knallhart sägende Gitarren sowie der derbe ,absolut fiese Grunzgesang auf der anderen, machen die Musik der Italiener so interessant.

Auf „Hesperia“ werden originell gespannte Melodiebögen, brachiale Gitarren mit allen möglichen Zutaten aus dem Death/Black/Symphonic-Metal Lager kombiniert. Von den Songs sind vor allem „Onward to Roma“, der Titeltrack und „My Lost Empire“ brachiale und technisch hochwertige Hämmer, die sich zum einen rasch im Gehörzentrum festsetzen und zum anderen massig Pfeffer im Allerwertesten haben, um die Wohnzimmer auf der ganzen Welt in Schutt und Asche zu legen. Statt plumpen und tausendmal gehörten Breakdowns und Moshparts, setzen STORMLORD zunehmend auf ruhige Parts und wunderbare Melodien, die sich bestens in die Musik einfügen.

Eine blackmetalische Achterbahnfahrt, welche Fans von DIMMU BORGIR bis hin zu MOONSORROW gefallen dürfte. Kompliment



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: manfred (10.09.2013)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE