Destroyers Of All - Into The Fire

Artikel-Bild
VÖ: 31.05.2013
Bandinfo: Destroyers Of All
Genre: Death / Thrash Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

DESTROYERS OF ALL sind harte Hunde – das merkt man am Bandnamen und an den Homepage-Fotos, wo rebellischerweise mit dem Mittelfinger posiert wird. Ignoriert man alle kräftig bedienten Metal-Klischees, bieten aber die Portugiesen auf ihrer Debüt-EP „Into The Fire“ durchaus eigenständigen, hochwertigen Death Metal.

Die Genre-Fixierung der DESTROYERS ist nicht ganz so einfach, und wird auch durch die geringe Stichprobenanzahl an Songs (insgesamt gibt es auf „Into The Fire“ nur vier vollwertige Songs) nicht leichter gemacht.

Bei „Soul Retrieval“ denkt man zunächst an düsterschwarzen Death Metal der BEHEMOTH-Klasse, mit leicht schräg-progressiven ARCTURUS-Färbung, bevor dann auf dem Titeltrack die Death Thrash-Keule ausgepackt wird, was wieder an frühe HAUNTED oder THE CROWN erinnert (bis auf den Lounge Jazz-Teil mitten im Song…). „M4“ ist dagegen eher eingängig und in langsamerem Tempo gehalten – aber auch nicht durchgehend, hier wird ein Classic Metal-Gitarrensolo plötzlich von einem rhythmisch und melodisch vertrackten Riff abgelöst. Einzig „Astral Projection“ kommt etwas biederer daher und kann mal grob Richtung moderner Death Thrash bzw. Metalcore verortet werden.

Insgesamt also eine recht abwechslungsreiche Angelegenheit, von allen Musikern auch in hoher Qualität dargeboten. Einzig der cleane Gesang hat noch (wenn er mal auftritt, was nur selten ist) deutliches Verbesserungspotential.

Ausgehend von den auf „Into The Fire“ vorhandenen Songs kann man den Portugiesen durchaus Potential bescheinigen, mit ihrem abwechslungsreichen, progressiv angehauchten Death Metal ein größeres Publikum anzusprechen; Songs wie „Into The Fire“ oder „M4“ haben durchaus Hitqualitäten. Viel mehr kann man ausgehend von vier Songs auch nicht wirklich sagen, vielleicht wäre es in dem Fall besser gewesen, auf Intro und Outro zu verzichten und dafür einen weiteren Song auf die EP zu packen.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Luka (17.08.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE