NIVA - Magnitude

Artikel-Bild
VÖ: 30.08.2013
Bandinfo: Niva
Genre: AOR
Label: AOR Heaven
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die AOR Szene lebt, vor allem die skandinavische, gab es doch in letzter Zeit außergewöhnliche Veröffentlichungen von WIGELIUS, ECLIPSE, SAPPHIRE EYES und anderen. Ein weiterer unbedingter Höhepunkt erscheint nunmehr: „Magnitude“ von NIVA. Da ist alles drin, was der geneigte Hörer erwartet: tolle Melodien und hooklines, eine Instrumentalfraktion, die ihresgleichen sucht, eine Stimme und Chöre, die die Herzen jedes AOR Fans höher schlagen lassen, Refrains, die derartig in die Ohren gehen, dass man sie nicht mehr raus bekommt, Balladen nicht nur für die Damenwelt und die typisch klischeehaften Texte.

Mastermind Tony Niva ist schon früh positiv aufgefallen, aber leider nur absoluten Insidern. Schon seit Mitte der Achtziger Jahre verstärkte der Ausnahmeshouter Bands seiner schwedischen Heimat wie VANESSA, SWEDISH EROTICA, MALIBU BAND und AXIA. Das Debüt seiner von ihm formierten Truppe NIVA „No Capitulation“ erschien 1994, das leider nicht viel bewegte. Erst 2011, nach einer Zwischenstation bei LION’S SHARE gab’s das Nachfolgealbum „Gold From The Future“, welches bei uns auch nicht für Aufsehen sorgte. Sogar unserem Stormbringer Melodic Experten Manfred fiel Tony Niva erst mit seiner erstklassigen Leistung mit OXYGEN von 2012 auf. Mit den beiden OXYGEN – Mitstreitern Roger Ljunggren und Marcus Persson formiert Tony nunmehr NIVA neu und das Ergebnis ist, wie schon oben beschrieben, sensationell.

“Jeder einzelne Song ein Hit” – so eine Aussage kann man selten von einem Album machen, bei „Magnitude“ trifft es 100%ig zu. Daher will ich nicht viele Worte zu den einzelnen Titeln machen, doch „My First And Only One“ muss ich extra erwähnen: nur die allerbesten Songs von JOURNEY, Terry Brock und STRANGEWAYS oder Jean Beauvoir reichen an dieses Juwel heran. Es besteht Suchtgefahr.

Daher, liebe Freunde des gepflegten melodischen Rock mit Anlehnung an die glorreichen Achtziger: kauft das Album und macht NIVA reich und glücklich, auf dass sie nicht verzweifeln und weiter solch wunderbare Musik machen!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (27.08.2013)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE